Sonn­tag, Novem­ber, unten grau oben blau. Für einen Aus­flug ins Blau ent­schei­de ich mich für den Glau­ben­berg. Laut Meteo ist eine Hoch­ne­bel­gren­ze um die 1000 m ü.M. ange­sagt. Die Pass­hö­he des Glau­ben­bergs liegt auf ca. 1500 m ü.M. das soll­te also von der Höhe her aus­rei­chen. 

Da es Sonn­tag ist möch­te ich spä­tes­tens um 10.00 in Lan­gis unter­halb des Glau­ben­berg­pas­ses sein. Von Sar­nen aus sind es noch 14 km der Pass­stras­se ent­lang. Im dich­ten Nebel schraubt sich die Stras­se in die Höhe. Weni­ge hun­dert Meter vor Lan­gis wech­selt das grau zu einem wun­der­ba­ren blau. Das ist immer wie­der ein schö­nes Erleb­nis. In Lan­gis, beim gleich­na­mi­gen Berg­ho­tel, steht ein gros­ser Park­platz zur Ver­fü­gung. Die­ser ist bereits gut gefüllt, was nicht wun­dert. 

Schon weni­ge Meter nach dem Berg­ho­tel taucht man in die wun­der­schö­ne Moor­land­schaft des Schlie­ren­tals ein. Nach etwa 15 Minu­ten könn­te man sich bereits im Berg­re­stau­rant Schwen­di Kalt­bad, es liegt in einer Sen­ke ohne gros­se Aus­sicht, ver­pfle­gen. Ich wer­de aber erst auf dem Rück­weg ein­keh­ren. Die Wan­de­rung führt wei­ter durch die Moor­land­schaft wel­che sich mit ihren Braun­tö­nen vom Grün der Tan­nen­wäl­der abhebt. Der Nacht­frost hat im Schlie­re Bach Spu­ren hin­ter­las­sen, im Schat­ten zei­gen sich bereits die ers­ten Ver­ei­sun­gen, wie schön.

Moorlandschaft Glaubenberg Schliere Bach Obwalden

An der nächs­ten Weg­ga­be­lung führt der Weg links leicht in die Höhe zur geteer­ten Stras­se wel­che zum Park­platz Lan­gis zurück­führt. Auf der Höhe der And­re­sen­hüt­te zwei­ge ich zum Berg­re­stau­rant Schwen­di Kalt­bad ab. Im Self­ser­vice Restau­rant herrscht reger Andrang. Die Tische sind haupt­säch­lich mit Fami­li­en besetzt, ent­spre­chend die Dyna­mik im und um das Berg­re­stau­rant. Zwi­schen­zeit­lich ist der Nebel gestie­gen und schwappt in das Schlie­ren­tal. Es wir unan­ge­neh­me kühl, es ist Zeit für den Rück­weg. 

Die High­lights:
Die Wan­de­rung ent­lang des Schlie­ren Baches, die lieb­li­che Moor­land­schaft, Son­ne und blau­er Him­mel.

Haben Ihnen unsere Reiseberichte gefallen?

Bestel­len Sie unse­ren News­let­ter

Pin It on Pinterest

Share This