Unser Weg führt uns wei­ter nach Cor­do­ba. ER kann sich erin­nern, dass die Stadt für Autos eine Her­aus­for­de­rung sein kann. Unser Hotel, das Bal­con de Cor­do­ba, liegt mit­ten in der Alt­stadt. Wir wur­den bereits instru­iert, dass wir nicht bis vor’s Hotel fah­ren kön­nen und dass wir an der Ecke Cal­le Car­denal Her­re­ro / Cal­le Magis­tral Gon­zá­lez Fran­cés abge­holt wer­den, zu Fuss. Das Auto wer­de dann vom Hotel­per­so­nal ver­sorgt. Soweit so gut. Wir fah­ren nach Navi, aber schluss­end­lich befin­den wir uns in einer Fuss­gän­ger­zo­ne, zumin­dest gefühlt ist das so. Sind wir falsch? Hil­feee.. aber nein, es ist rich­tig so, unglaub­lich. Die Gas­sen sind total eng, vie­le Fuss­gän­ger, wir mit­ten­drin mit unse­rem Auto, wir sind das ein­zi­ge Auto weit und breit. Wir mel­den, dass wir an unse­rem Mee­ting Point ange­kom­men sind, und es dau­ert viel­leicht zwei Minu­ten, schon steht jemand da vom Hotel. Es sind nur noch weni­ge Schrit­te bis zum Hotel.

Hotel Balcon de Cordoba  - eine Oase in der Nähe der Mesquita

Das Hotel Bal­con de Cor­do­ba ist klein, nur 10 Zim­mer. Schon der Innen­hof ist eine ein­zi­ge Augen­wei­de. Unser Zim­mer ist atem­be­rau­bend: Schlaf­zim­mer, Wohn­zim­mer, zwei Bal­ko­ne nur für uns, ein Bade­zim­mer, alles sehr stil­voll und bis ins letz­te Detail per­fekt ein­ge­rich­tet. Unter all den Hotels, die wir in den letz­ten Jah­ren bewohnt haben ist dies ganz sicher unter den bes­ten drei.

Hotel Balcon de Cordoba Schlafzimmer Andalusien Spanien
Hotel Balcon Cordoba Zimmer Andalusien Spanien
Hotel Balcon Cordoba Terrase Andalusien Spanien
Hotel Balcon Cordoba Innenhof Andalusien Spanien
Abso­lut unüber­trof­fen ist die Dach­ter­ras­se, auf der sich das Restau­rant befin­det. Es hat nur gera­de Platz für fünf Tische. Die Sicht auf die beleuch­te­te Mez­qui­ta und die Giral­da ist ein­fach atem­be­rau­bend. Der Ser­vice ist auch per­fekt, das Essen ist in Ord­nung. Wir genies­sen in vol­len Zügen und wir mer­ken, es tut gut, zu sit­zen, zu schau­en, zu ent­span­nen….. viel­leicht ein biss­chen zu viel ent­spannt (nein, es war sicher nicht der Wein!!!)?
Mezquita bei Nacht Cordoba Andalusien Spanien
SIE ver­knackst sich beim Abstieg von der Ter­ras­se ins Zim­mer den Fuss. Der Klas­si­ker: letz­te Stu­fe der Trep­pe nicht beach­tet, Sturz, Wein­glas in der Hand kaputt, Schmerz im Fuss­ge­lenk, Per­so­nal steht innert Sekun­den vor Ort und über­nimmt alles. Aber das Fuss­ge­lenk ist demo­liert. SIE bleibt andern­tags vor­erst mal im Zim­mer, denkt sich, das muss­te wohl sein, damit SIE das Zim­mer so rich­tig genies­sen kann. Im Lau­fe des Vor­mit­tags sieht alles schon viel bes­ser aus, bzw. fühlt sich bes­ser an, und los geht’s: Biki­ni Kauf Ver­such zwei steht auf dem Pro­gramm. Wir sind erfolg­rei­cher als beim ers­ten Ver­such, und kau­fen, obwohl SIE nicht so ganz vom Erfolg über­zeugt ist. Aber zumin­dest gibt’s jetzt end­lich einen Bade­an­zug.

Wir neh­men ein Mit­tag­essen in der Nähe des Hotels ein und machen noch­mals eine Pau­se, nicht zuletzt  um das Fuss­ge­lenk zu scho­nen. Es ist spä­ter Nach­mit­tag, wir besu­chen die Brü­cke Puen­te Roma­no und gön­nen uns ein Gla­cé. Es ist immer noch sehr heiss, für die­se Jah­res­zeit zu heiss, hören wir immer wie­der von der hie­si­gen Bevöl­ke­rung. Sie war­ten auf Regen.

Puente Romano Cordoba Andalusien Spanien
Am Abend haben wir schon vor län­ge­rem im Restau­rant Casa Pepe de la Jude­ria reser­viert. Ein zau­ber­haf­tes Restau­rant auf drei Eta­gen, total ver­win­kelt, über­all klei­ne Räu­me mit Tischen und ganz oben wie­der: eine Ter­ras­se unter frei­em Him­mel. Da haben wir unse­ren Tisch. Es ist traum­haft, das Essen eben­so, das bes­te bis jetzt in die­sen Feri­en; abso­lut emp­feh­lens­wert.

Tour durch Cordoba’s Sehenwürdigkeiten

Heu­te steht eine ca. 4 stün­di­ge geführ­te Tour durch Cordoba’s Sehens­wür­dig­kei­ten auf dem Pro­gramm. Wir tref­fen uns um 10.30 Uhr und besich­ti­gen als ers­tes Alcá­zar de los Reyes Cris­tia­nos.

Alcazar Gartenanlage Cordoba Andalusien Spanien
Unse­re Tour­gui­de ist sehr gut infor­miert und ver­siert, es zahlt sich immer wie­der aus, so etwas zu machen. Wir stel­len aber auch fest, dass Cor­do­ba, gele­gen zwi­schen Sevil­la und Gra­na­da, irgend­wie wie die zwei­te, bzw. die drit­te Gei­ge spielt. Vie­le ver­schie­de­ne Zeit­epo­chen, ver­schie­de­ne und sehr unter­schied­li­che Reli­gio­nen, ver­schie­de­ne Bau­sti­le sind über­all wild durch­ein­an­der gemischt. Dies kommt vor allem so stark zum Aus­druck im gewal­ti­gen Bau der Mez­qui­ta-Cathe­dral de Cor­do­ba.

Mezquita Cathedral - eindrückliches Abbild der Geschichte

Karl der V., der Auf­trag­ge­ber des Baus der Kathe­dra­le (16. Jahr­hun­dert), die mit­ten in die Moschee hin­ein gebaut wur­de, soll bei deren Besich­ti­gung gesagt haben: Hät­te er gewusst, wor­um es geht, hät­te er das nie erlaubt. Wiki­pe­dia zitiert ihn: Ihr habt getan, was mög­lich war, etwas erbaut, was es andern­orts schon gibt, und dafür habt ihr etwas zer­stört, was ein­ma­lig in der Welt war. Das wird auch von unse­rer Tour­gui­de rezi­tiert. Ja die Moschee ist gewal­tig, rie­sig, sehr ein­drück­lich. Die Kathe­dra­le mit­ten in der Moschee eine Kathe­dra­le wie jede ande­re auch. Wir emp­fin­den es auch so. Eben­so der Turm. Es soll das Mina­rett der Moschee beinhal­ten. Das Mina­rett ist im Turm drin. Man sieht nichts davon. Irgend­wie ein biss­chen scha­de. Aber das ist Cor­do­ba. Unse­re Füh­rung steht ein biss­chen unter die­sem Stern.

Mezquita Cathedral Cordoba Andalusien Spanien
Mezquita Hufeisenbogen Cordoba Andalusien Spanien
Die Gas­sen von Cor­do­ba sowie auch die «Jude­ria» gefal­len uns aber sehr. Dar­in her­um­zu­schlen­dern, inmit­ten der vie­len vie­len Tou­ris­ten, das ist wun­der­bar. Die Häu­ser­rei­hen sind durch­wegs zwei­stö­ckig und weiss und„„ in sehr gutem Zustand. Die Gas­sen sind eng oder sehr eng, gepflas­tert mit klei­nen Stei­nen, die manch­mal ein schö­nes Mosa­ik erge­ben, und dann wie­der Kopf­stein­pflas­ter.

Nochmals schlemmen in Cordoba

Und immer wie­der die­se genia­len Restau­rant Emp­feh­lun­gen unse­res Gast­ge­bers Bal­con de Cor­do­ba. Die­sen Abend emp­feh­len sie uns das Casa Rubio.   Wie­der unter frei­em Him­mel, obers­te Eta­ge des Restau­rants, traum­haft, Gour­met mäs­si­ges Essen. Genuss pur. Wir lie­ben es. Noch ein Tip, las­sen Sie die Restau­rants vom Hotel aus reser­vie­ren, dann klappt es fast sicher.

Kathedrale in der Mezquita Cordoba Andalusien Spanien
Juderia Gassen Cordoba Andalusien Spanien

Drei perfekte Tage in Cordoba

Zusam­men mit dem Anrei­se- und Abrei­se­tag haben wir 3 per­fek­te Tage in Cor­do­ba ver­bracht. Die Küche von Cor­do­ba war viel­fäl­tig und abwechs­lungs­reich. Es waren nicht kuli­na­ri­sche Hoch­ge­nüs­se wie in Por­tu­gal erlebt, aber alle von uns besuch­ten Restau­rants waren aus­ge­zeich­net mit tol­lem Ser­vice. Vom Hotel Bal­con de Cor­do­ba aus lie­gen die Sehens­wür­dig­kei­ten und die Alt­stadt in Geh­di­stanz. Das haben wir als sehr ange­nehm emp­fun­den.

Weiter in die Sierra Norte

Am nächs­ten Tag genies­sen wir unser letz­tes Früh­stück im wun­der­ba­ren Innen­hof des Bal­con de Cor­do­ba. Danach heisst es wei­ter rei­sen in die Sier­ra Nor­te. Alles klappt per­fekt. Uns wird lan­ge und breit der Weg erklärt, alle bemü­hen sich sehr. Unser Auto wur­de auch schon geholt, es steht wie­der an der Ecke. Wir laden ein, bedan­ken uns und fah­ren los, erneut mit­ten im Tou­ris­ten­strom, man kommt fast nicht vor­an. Aber dies­mal wis­sen wir, wir sind rich­tig

Unsere Reisedestinationen auf der Rundreise Andalusien:

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Haben Ihnen unsere Reiseberichte gefallen?

Bestel­len Sie unse­ren News­let­ter

Pin It on Pinterest

Share This