Wir machen uns auf den Weg zu unser­er näch­sten Unterkun­ft, das Chateau Richeux in Saint Meloir des Ondes, in der Nähe von Can­cale Bre­tagne; ein schönes Dorn­röschen Schlöss­chen, ver­wun­schen, ver­winkelt, alt mit knar­ren­den Böden und Trep­pen  und Mit­glied der Relais Chateaux Gruppe. Der Emp­fang und der Ser­vice ist um Wel­ten anders als in unser­er ersten Unterkun­ft. Relais Chateaux ist offen­bar nicht unbe­d­ingt in allen Bere­ichen stan­dar­d­isiert. Das Zim­mer ist ok, aber eher ren­o­va­tions­bedürftig. Schade!
Chateau Richeux Saint Meloir des Ondes Bretagne

Grandioses Nachtessen im Restaurant Coquillage

Aber dafür ist das hoteleigene Restau­rant Le Coquil­lage umw­er­fend: wun­der­schön ein­gerichtet, eine schöne Ambiance mit Blick auf Garten und Meer. Wir geniessen ein grandios­es Aben­dessen mit einem aus­geze­ich­neten Ser­vice. ER hat sich entsch­ieden endlich mal Austern zu pro­bieren. 3 x 2 mit verschiede­nen ingre­dien­zien, doch irgen­wie scheint es nicht wirk­lich zu schmeck­en. Macht nichts, nicht jed­er muss Austern mögen. Dafür geniessen wir um so mehr den frischen Fisch und die dazu servierten Saucen und Beila­gen. Unsere Erfahrung im Sterne-Restau­rang Coquil­lag, ein­fach himm­lisch. 

Das Früh­stück ist eben­so wun­der­bar, wenn auch etwas unge­wohnt. Es gibt hier kein Buf­fet, son­dern das Per­son­al kommt mit einem Wagen vor­bei, man wählt aus, der Teller wird dementsprechend angerichtet und serviert. Die Auswahl ist ok, kön­nte aber was Käse und Char­cu­terie anbe­langt noch etwas bess­er sein.

Wanderung Cap Fréhel

Unser Pro­gramm für heute, eine Wan­derung der Küste ent­lang vom Cap Fréhel zum Fort Lat­te. Wir befind­en uns in ein­er Hei­de­land­schaft, gel­ber Gin­ster und vio­let­ter Heather blühen, die Far­ben­pracht ist wun­der­voll. Es scheint nicht allzu weit zu sein, Luftlin­ie, aber es täuscht. Wir spazieren gut eine Stunde und entschei­den uns dann zurück zu wan­dern. Eine Küsten­wan­derung hin und her zu machen, den gle­ichen Weg, ist über­haupt nicht lang­weilig. Der Aus­blick in die eine Rich­tung ist anders als in die andere.  Das Wet­ter ist wun­der­schön, das Meer tief blau. Wir sind ins­ge­samt wieder sehr lange unter­wegs, Fotos machen, die Drohne fliegen lassen, das alles braucht ein­fach Zeit.

Cap Frehel Bretagne

Kurzbesuch Saint Malo

Wir besuchen auf dem Rück­weg die alte Piraten­stadt Saint-Malo. Von Pirat­en aber keine Spur. Die Alt­stadt ist eingeschlossen von ein­er gewalti­gen und völ­lig intak­ten Stadt­mauer, auf der man spazieren und die Alt­stadt umrun­den kann. Die Alt­stadt ist weit­ge­henst aut­ofrei. Flanieren und Einkaufen wäre angzeigt, lei­der reicht die Zeit dazu nich mehr.

Saint Malo Festungsmauer Bretagne

Nach einem kurzen Tenue Wech­sel im Hotel geht’s nach Hirel, wo wir im Restau­rant Istrenn ein feines Aben­dessen geniessen. Am kom­menden Mor­gen spazieren wir noch ein wenig um unser Hotel herum. Der Garten ist sehr schön. Ein Weg führt direkt hin­unter zum Strand. Zum ersten Mal läuft SIE auf einem schlick­i­gen Wat­ten­meer Strand. Die Flut ist draussen, weit weit draussen. Der Boden ist lehmig schlick­ig. Man hört ganz ganz feine Geräusche, wie wenn das Wass­er durch viele Löch­er und Ritzen wieder here­in drück­en würde, kön­nte sich die Flut wieder auf den Weg machen? Inter­es­sant dieses Geräusch.

Saint Malo Festungsmauer Bretagne

Der Abschied vom Chateau Richeux und der Region fällt uns nicht allzuschw­er und wir freuen uns auf die näch­ste Region der Bre­tagne, die Côte de Gran­it Rose wo uns das näch­ste Hotel der Relais Chateaux Gruppe erwartet, das Manoir de Lan Kerel­lec.

Rundreise Westfrankreich

Auf unser­er Relais Chateaux Run­dreise durch West­frankre­ich (Nor­mandie, Bre­tagne und Loire Tal) haben wir die fol­gen­den Häuser besucht:

  • Reise­bericht Nor­madie Chateau d’Audireu — Luxus auf hohem Niveau (4 Nächte)
  • Reise­bericht Ostküste der Bre­tagne, gediegen dinieren im Chateau Richeux  (2 Nächte)
  • Reise­bericht Nord­küste der Bre­tagne,  Manoir de Lan Kerel­lec – lux­u­riös entspan­nt an der Cote Rose de Gran­it  (3 Nächte)
  • Reise­bericht West­küste der Bre­tagne, Château de Loc­quenole (3 Nächte)
  • Reise­bericht Côte de Jade Hotel Ann de Bre­tagne – Gourmetküchte auf Top­niveau  (2 Nächte)
  • Reise­bericht Loire Schlöss­er — Traum­schloss Château de Noirieux – wun­der­bar entspan­nend (4 Nächte)
  • Reise­bericht mit­ten im Loire Tal Château de Noizay (3 Nächte)
  • Relais Châteaux Run­dreise – Route de Bon­heur Nor­mandie Bre­tagne Loire­tal

Das kön­nte Sie auch noch inter­essieren:

Wie wir Flüge buchen

Wie wir Hotels buchen

Als Paar reisen

Reise­blog VACANZAS — Inspiri­erende Reiseziele

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir möcht­en dir gerne die neuesten Blog­beiträge zukom­men lassen 😎

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unser­er

Daten­schutzerk­lärung