Isle of Skye

Isle of Skye ist ein wun­der­ba­res Rei­se­ziel für alle Schott­land Begeis­ter­te: die wil­de Schön­heit mit schrof­fen Berg­for­ma­tio­nen, hohen Klip­pen, Leucht­tür­men, mit wun­der­sa­men Buch­ten, Lochs, Bur­gen, und sie bie­tet eine gros­se Aus­wahl an aus­ge­zeich­ne­ten Restau­rants. Es ist viel zu scha­de, die Isle of Skye in einem oder zwei Tagen zu durch­fah­ren. Wir haben uns des­halb ent­schlos­sen, eine Woche im Süd­os­ten der Insel, in der Regi­on Dun­ve­gan, zu ver­brin­gen. Von Glas­gow kom­mend rei­sen wir über Oban, Isle of Mull,  und xxx nach Dun­ve­gan, was uns ermög­licht, eine Nacht im pit­to­res­ken Dörf­chen Tober­mor­ry zu ver­brin­gen und das exqui­si­te Essen im Café Fisch zu genies­sen.

Als Unter­kunft haben wir in der Nähe von Dun­ve­gan ein allein­ste­hen­des Feri­en­haus gewählt, mit fan­tas­ti­scher Sicht auf das Meer. Anfangs Mai waren die Tem­pe­ra­tu­ren lei­der eher ein wenig fros­tig und an ein zwei Tagen war der Wind so stark, dass sogar die Fischer­boo­te im siche­ren Hafen blei­ben muss­ten. Trotz­dem ver­brach­ten wir wun­der­schö­ne Tage mit vie­len Aus­flü­gen in die Regi­on.

Ferienhaus nähe Dunvegan Isle of Skye Schottland

Dunvegan

Dun­ve­gan ist ein klei­nes, gut über­schau­ba­res Dorf. Ein klei­ner Dorf­la­den sowie eine Bäcke­rei (wobei das Brot meis­tens schon am Mor­gen aus­ver­kauft ist), eine Tank­stel­le und ein paar Restau­rants gehö­ren dazu. Das Old School Restau­rant (Reser­va­ti­on sinn­voll) kön­nen wir sehr emp­feh­len.  Von Dun­ve­gan aus hat man einen sehr schö­nen Blick auf die Halb­in­sel Dui­ri­nish und die male­ri­schen Mac Leod’s Tables.  Eine Legen­de besagt, dass ein Klanfüh­rer der Mc Leoad’s auf einem der Hügel ein Ban­kett ver­an­stal­te­te, um sei­ne Besu­cher zu beein­dru­cken, daher der Name Mc Leoad’s Tables.

Dunvegan Isle of Skye Schottland
Mac Leod’s Tables Isle of Skye Schottland

Dunvegan Castle  der Stammsitz der MacLeods auf Skye

Dunvegan Castle Isle of Skye Schottland

Sicht über den Round Gar­den zum Dun­ve­gan Cast­le

Seit rund acht­hun­dert Jah­ren ist das Dun­ve­gan Cast­le im Besitz des Clan MacLeod. Über die­se Zeit sam­mel­ten sich his­to­ri­sche Schät­ze an, wel­che in den Aus­stel­lungs­räu­men der Burg bestaunt wer­den kön­nen. Der Öffent­lich­keit zugäng­lich ist aber nur ein Teil der Burg. Rund um die Burg dehnt sich ein gut gepfleg­ter Gar­ten aus. Die­ser ist in meh­re­ren Berei­chen geteilt, dem Was­ser­gar­ten (von einem Bach durch­flos­sen), dem  Wal­led Gar­den (geschützt hin­ter hohen Mau­ern) und dem Round Gar­den mit sei­ner Blü­ten­pracht.

Coral Beach am Loch Dunvegan

Der Park­platz befin­det sich etwa 10 km nörd­lich von Dun­ve­gan bei Clai­gan (ein­fach der Stras­se am Schloss Dun­ve­gan vor­bei bis zum Ende fol­gen). Vom Park­platz aus führt der Weg (ca. 1.5 km) zur weiss leuch­ten­den Coral Beach.  Am Ende der Beach bie­tet ein Hügel einen Rund­blick über die Water­nish Halb­in­sel und den Dun­ve­gan Head.  Die Coral Beach ist in vie­len Rei­se­füh­rern ver­merkt, ent­spre­chend gross kann auch der Andrang wer­den.

Coral Beach Isle of Skye Schottland

Die Coral Beach im Hin­ter­grund

Point Nest Isle of Sky Schottland

Leuchtturm Neist Point

Neist Point - die west­lichs­te Land­spit­ze auf der Insel Skye - mit einer atem­be­rau­ben­den Klip­pen­land­schaft und einem durch­aus foto­ge­nen Leucht­turm.  Der Park­platz befin­det sich am Ende einer sin­gle track road, ca. 17 km von Dun­ve­gan ent­fernt.  Ein stei­ler Pfad führt run­ter zum Leucht­turm.  Anstatt zum Leucht­turm hin­un­ter zu stei­gen, haben wir uns ent­schlos­sen, den Klip­pen ent­lang zu wan­dern: eine herr­li­che Sicht auf Neist Point, auf den Leucht­turm, eine wun­der­ba­re Land­schaft, viel fri­scher Wind und kei­ne Men­schen­see­le.

Auf dem Weg zu Neist Point durch­quert man die klei­ne Ort­schaft Col­bost.  Man wür­de es nicht ver­mu­ten, aber in Col­bost befin­det sich eines der Bes­ten Restau­rants von ganz Eng­land (top 100 restau­rants in the UK by Restau­rant maga­zi­ne), das Three Chim­neys.  Der Ser­vice wie auch das Essen und der Wein waren per­fekt. Wir haben das Restau­rant 3 Mona­te im Vor­aus gebucht, um sicher zu sein, einen Tisch zu erhal­ten.  Dabei wur­den wir instru­iert, die Reser­va­ti­on 3 Tage vor­her noch­mals zu bestä­ti­gen ansons­ten der Tisch ver­ge­ben wür­de!
Three Chimneys Restaurant Isle of Skye Schottland
Three Chimneys Restaurant Isle of Skye Schottland

Ein wun­der­ba­rer Abend unter Freun­den

Eben­falls auf dem Weg zu Neist Point befin­det sich Skye Sil­ver, eine klei­ne aber fei­ne Bijou­te­rie mit aus­ge­wähl­ten Sil­ber­schmuck­stü­cken.

Waternish Halbinsel

Der  Besuch der Water­nish Halb­in­sel ist ein wei­te­rer loh­nens­wer­ter Tages­aus­flug. Par­kiert haben wir kurz vor Trumpan (Koor­di­na­ten 57.559284, -6.634066), und wir neh­men uns vor, von dort zum Water­nish Point zu wan­dern.  Wir fol­gen einem Feld­weg, suchen aber schon bald einen Weg zur Küs­te und fin­den ihn. Eine wun­der­ba­re Küs­ten­wan­de­rung mit abwech­lungs­rei­chen Land­schafts­bil­dern, sump­fi­gem Ter­rain, grü­nen Wie­sen, Hea­ther­fel­dern usw. Wir begeg­nen Scha­fen mit ihren weni­ge Tage alten Läm­mern und genies­sen die Ruhe und die herr­li­chen Aus­bli­cke auf das Meer. Das Fina­le: der Leucht­turm beim Water­nish Point, wun­der­voll!

Waternish Halbinsel Isle of Skye Schottland
Stein Inn Isle of Skye Schottland
Stein Inn Isle of Skye Schottland
Nach der Wan­de­rung fah­ren wir nach Stein, ein sehr schmu­ckes Dorf am Loch Bay. Dort fin­den wir das Pub Stein Inn und geneh­mi­gen uns ein wohl­ver­dien­tes Bier­chen nach der Wan­de­rung. Auf einer leicht abfal­len­den Gras­flä­che zwi­schen dem Pub und dem Loch Bay ste­hen Tische und Bän­ke, die Son­ne scheint herr­lich, der per­fek­te Ort um unser Bier zu genies­sen. Kaum zu glau­ben, hier gibt es auch noch ein Restau­rant Loch Bay. Die Menu­kar­te sieht viel­ver­spre­chend aus, aber aus zeit­li­chen Grün­den liegt ein Besuch nicht drin.

Emp­feh­lens­wert ist ein Besuch von Skyes­kyns, ins­be­son­de­re wenn man sich mit dem Gedan­ken trägt, ein wei­ches war­mes Schaf­fell zu erste­hen. Skyes­kyns bie­tet eine gros­se Aus­wahl von ver­schie­dens­ten Fel­len an.  Ins­be­son­de­re an einem ver­reg­ne­ten Tag lohnt sich ein Besuch der Werk­statt mit allen­falls Füh­rung, Vor­füh­rung und Erklä­rung der Pro­zes­se für die Her­stel­lung der Schaf­fel­le.

Wir haben eine tol­le Woche in Schott­land ver­bracht. Von Glas­gow oder Inver­ness ist die Isle of Skye in weni­gen Fahr­stun­den erreich­bar. Wir freu­en uns schon jetzt auf die nächs­ten Feri­en in Schott­land.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Dei­ne E-Mail-Adres­se wird nicht ver­öf­fent­licht. Erfor­der­li­che Fel­der sind mit * mar­kiert.

Pin It on Pinterest

Share This