Für den Pfingst­mon­tag haben wir uns eine E-Bike Tour vor­ge­nom­men. Auf einen Berg mit Aus­sicht soll es gehen. Wir ent­schei­den uns für die Pan­ora­ma Mou­tain­bike-Tour 923, mit Start und Ziel in Emmet­ten. Wir freu­en uns, ist es doch die ers­te gemein­sa­me Tour in den Ber­gen, seit wir unse­re E-Bikes im letz­ten Herbst gekauft haben. 

Emmetten - Klewenstok

Die Anfahrt ist trotz dem Pfingst­ver­kehr pro­blem­los. Aber der zen­tra­le Park­platz ist bereits gut gefüllt, trotz­dem es erst nach 09.00 ist. Wir sind also nicht die ein­zi­gen Früh­auf­ste­her. Es wer­den Wan­der­schu­he gebun­den, Bikes von den Trä­gern genom­men, Ruck­sä­cke und Stö­cke ange­schnallt. Die Aus­flüg­ler ver­tei­len sich zu Fuss und zu Rad, da die Berg­bah­nen auf­grund des COVID 19 noch immer geschlos­sen sind.

Wir neh­men die ers­te Etap­pe unter die Räder, von Emmet­ten bis zum Kle­wen­stock. 600 Höhen­me­ter sind zu über­win­den. Mit dem E-Bike win­den wir uns ste­tig auf der asphal­tier­ten Stras­se in die Höhe. Von Zeit zu Zeit eröff­nen sich tol­le Aus­sich­ten auf den Vier­wald­stät­ter­see und auf den Mythen.

E-Bike Emmetten Panomaratour

Tannibüel - Emmetten

Ab Kle­wen­stock geht es auf der Natur­stras­se Rich­tung Tan­ni­büel. Ein Teil­stück davon ist sehr rauh, ver­setzt mit losen,schotter ähn­li­chen Stei­nen. Die­ser Teil ist für uns nicht ganz so ein­fach zu fah­ren. Nach dem Anstieg führt der Weg zum Restau­rant Tan­ni­büel, wo wir ein­keh­ren. Unse­re Erwar­tungs­hal­tung an das Berg­re­stau­rant deckt sich nicht ganz mit der Rea­li­tät. Nichts ist spe­zi­ell. Self­ser­vice, Pom­mes und noch­mals Pom­mes. Lie­ber eine ein­fa­che Alp­wirt­schaft wie z.B. das Furg­g­len als charm­lo­se 08.15 Self­ser­vice-Bei­zen.

Nach einer Pau­se mit Alp­kä­se und Pom­mes machen wir uns bereit für die Abfahrt nach Emmet­ten. Auf der asphal­tier­ten Stras­se geht es rasant run­ter bis zum Stock­bo­den. Ab hier geht es auf unbe­fes­tig­ten Wegen wei­ter bis nach Tris­te­len.

E-Bike-Tour-Emmetten-Klewenalp
Emmetten E-Bike Tour Vierwaltstaettersee

Die Aus­sicht auf die Ber­ge und auf den Vier­wald­stät­ter­see ist atem­be­rau­bend schön. Es ist der schöns­te Teil der Pan­ora­ma Rund­stre­cke. Wir genies­sen die Abfahrt in vol­len Zügen. Wei­ter geht es auf der wie­der geteer­ten Stras­se bis nach Emmet­ten. Wirk­lich schön war es. Wir kön­nen die­se Pan­ora­ma Tour sehr emp­feh­len. In Emmet­ten ver­la­den wir unse­re E-Bikes und fah­ren wei­ter nach Becken­ried.

Beckenried - Hotel Nidwaldnerhof

Für uns ist Becken­ried eines der schöns­ten Dör­fer auf der Nid­wald­ner Sei­te des Vier­wald­stät­ter­sees. Mit die­sem präch­ti­gen Wet­ter wäre es ein­fach zu scha­de, direkt nach Hau­se zu fah­ren. So ent­schei­den wir uns am See noch einen Kaf­fee zu neh­men. Das Restau­rant im Hotel Nid­wald­ner­hof ist direkt am See gele­gen. Erfreu­li­cher­wei­se ist noch ein Tisch frei. Was haben wir doch für ein Glück. Trotz­dem wird nur einen Kaf­fee, ver­süsst mit einem Glace Coup, neh­men, ist der Ser­vice freund­lich und auf­ge­stellt.

Haben Ihnen unsere Reiseberichte gefallen?

Bestel­len Sie unse­ren News­let­ter

Pin It on Pinterest

Share This