Reiseberichte Italien

Eigentlich sind wir noch gar nicht recht dazugekommen Italien so richtig zu bereisen. Schade, aber wir werden dies in späteren Jahren sicher nachholen. Denn die kulturelle und kulinarische Vielfalt in diesem herrlichen Land interessiert uns.

Venedig abseits der Touristentröme

Venedig abseits der Touristentröme

Irgendwann im Winter, die Tage sind immer noch kurz und es wird früh dunkel, kommt ER mit dem Vorschlag, die Woche des ersten Augustes, der Schweizer Nationalfeiertag, zu nutzen, um einen kurzen Abstecher in eine unserer Lieblingsstädte Venedig zu machen. Mitten im...

mehr lesen

Trinkgeld in Italien

Unsere Anfrag an das italienische Tourimusbüro wurde erfreulicherweise innerhalb Tagen beantwortet.

It is kind to leave a tip. So, although locals do not always do that, we think it is better to leave something, especially if the people at the restaurant were nice to you. It is more rare in bars: when italian people drink a coffee standing they seldom leave a tip, but it is more common if they have their coffee/breakfast at the table.

Es scheint, dass die Einheimischen sich in Sachen Trinkgeld eher zurückhalten, von den Besuchern aber eher eine entsprechende Geste erwartet wird. Die Ergebnisse unserer zusätzlichen recherchen im Internet zur Thematik Trinkgeld in Italien haben wir mit unserem Verständnis kombiniert und nachfolgend zusammengestellt.

  • kein Trinkgeld für Mitarbeitende welche Sie ins Zimmer führt
  • für Mitarbeitende welche das Gepäck ins Zimmer bringen, 1 – 2 Euro pro Gepäckstück, je nach Grösse aber nicht mehr als 5 Euro
  • Housekeeping: Bei einem mehrtägigem Aufenthalt, 1bis 2 Euro pro Tag.
    Am Besten auf das Kopfkissen legen oder auf eine Karte mit einem Dankeschön.
  • Room-Service: 1 bis 2 Euro
  • Portier: Nur wenn ein Service erbracht wird wie z.B. Taxi rufen 1 Euro
  • Concierge Service: Nur wenn eine ausserordentliche Leistung erbracht wird

In der Gastronomie ist Trinkgeld nicht üblich. Auf den Restaurantsrechnungen können zusätzliche Kosten in Form von Coperto oder Servizio auftauchen. Einige Quellen besagen dass bei erhobenen Zusatzgebühren keine Trinkgeld gegeben werden sollen, andere besagen dass diese Zusatzkosten kein Trinkgeldersatz sind. Also das ganze ist ziemlich verwirrend.

Wir halten es so: Werden Zusatzkosten in Form von Coperto oder Servizio geltend gemacht lassen wir bei gutem Service 1 bis 2 Euro auf dem Tisch legen. Ansonsten +/- 10% in Abhängigkeit des erbrachten Service.

Bei einer hohen Rechnungssumme, weil wir z.B. eine teure Flasche Wein bestellt haben,  ein kulinarisches Menü genossen haben oder die Lage des Restaruantes auf die Preise durchschlagen muss der Service deswegen nicht deutlich mehr Geld erhalten. Hier können bei gutem Service auch +/- 5% angebracht sein, im Vordergrund soll ja die Serviceleistung stehen.

Bei kleineren von den Inhabern selbst geführten / bedienten Restaurants wird kein Trinkgeld erwartet. Ebenso nicht für Getränke welche an der Bar.

 

Es ist nicht üblich Trinkgeld im Taxi zu geben. Wer zufrieden ist, kann auf den nächsten vollen Euro aufrunden. Hilft der Taxifahrer beim Gepäck kann man den Betrag zusätzlich um 1 – 2 Euro erhöhen. Der zusätzliche Betrag sollte aber im Verhältnis zu den Farhkosten stehen.

Was sind ihre Erfahrungen zum Thema Trinkgeld in Italien?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nächste Reiseziele

Venedig / Florenz (Sommer 2018)

Bretagne / Loire-Tal (Herbst 2018)

Kolumbien / Panama / Costa Rica (2019)

Über Vacanzas

Ein Schweizer Reiseblog mit inspirierenden Berichten, Reisetipps, sowie Fotos und Videos aus den schönen Orten der Welt. Der Fokus unseres Reiseblogs liegt auf stilvolle Rundreisen, insbesondere für an- spruchsvolle Paare. Dabei präsentieren wir auch Reisen mit Naturbezug (Safaris, reiten, kayaken, wandern), charmante Boutique- und Luxushotels, romantische Kurztrips und Restaurants für kulinarische Höhenflüge.

Folge uns

Instagramm

Haben Ihnen unsere Reiseberichte gefallen?

Bestellen Sie unseren Newsletter

Pin It on Pinterest

Share This