Interlaken Schweiz

Die Feri­en­re­gi­on Inter­la­ken Schweiz; ein idea­ler Aus­gangs­punkt für Aus­flü­ge: Bri­en­zer­see, Grin­del­wald, Lau­ter­brun­nen Tal, Jung­frau­joch, Mür­ren.

Hotels in Interlaken

Auf inter­na­tio­na­le Kund­schaft aus­ge­rich­te­te Hotels für jedes Bud­get, vom fünf Stern Hotels bis zur Jugend­her­ber­ge.
s

ZU beachten

Inter­la­ken wür­de ich nicht als attrak­ti­ve Ort­schaft bezeich­nen. Rund um die Regi­on gib es char­man­te­re Orte.

Interlaken - touristischer Hotspot in nicht COVID 19 Zeiten

Hier sit­ze ich nun, auf der Ter­ras­se des Hotels Roy­al St Geor­ges in Inter­la­ken. Eigent­lich wäre ich jetzt zusam­men mit mei­ner Frau und einem befreun­de­ten Ehe­paar in Mal­lor­ca Spa­ni­en, auf einer E-Bike Tour, quer durch die Insel. Da Rei­sen ins Aus­land zur­zeit nicht mög­lich sind, und ich die Feri­en im Geschäft bereits ein­ge­ge­ben hat­te, hat­te ich mich kurz­fris­tig ent­schlos­sen, einen tou­ris­ti­schen Hot­spot in der Schweiz zu besu­chen. Inter­la­ken. Nie wür­de es mir in den Sinn kom­men, die­se Regi­on in nor­ma­len Zei­ten zu besu­chen. Gemäss Inter­la­ken Tou­ris­mus gab es im 2017 2.5 Mio. Logier­näch­te! Ich bin neu­gie­rig wie sich Inter­la­ken anfühlt, ohne den inter­na­tio­na­len Tou­ris­mus.

Die Hotel­su­che gestal­te­te sich eher schwie­rig. Die 5* Häu­ser Vic­to­ria-Jung­frau Grand Hotel und das Lind­ner Grand Hotel Beau Rivage haben noch geschlos­sen. Die Ent­schei­dung fällt auf das Hotel Roy­al St. Geor­ges, wegen sei­ner his­to­ri­schen Fas­sa­de, die mir gefällt.

Hotel Royal St. Georges Interlaken Schweiz

Weni­ger gefällt mir dann aber das Inne­re des Hotels. Es wirkt abge­lutscht und ver­braucht. Das Zim­mer ist soweit ok, aber nicht auf einem 4* Niveau, wie ich es erwar­ten wür­de. Erfreu­lich, es hat eine Ness­pre­so Kaf­fee­ma­schi­ne.

Der Emp­fang ist super nett. Mein Anlie­gen für eine Steck­do­se, um das E-Bike zu laden, wird krea­tiv gelöst. Es fin­det sich eine Steck­do­se im Lie­fe­ran­ten­ein­gang. Zum Glück bin ich der Ein­zi­ge Gast mit einem E-Bike! Es wür­de mich schon wun­der­neh­men, ob die 5* Häu­ser des­sen Ster­ne wür­dig sind. Von aus­sen sehen die­se zwei Hotels nicht schlecht aus. Aber das tut das Roy­al St. Geor­ges ja auch.

Es ist Mit­tag, weni­ge Geh­schrit­te vom Hotel liegt das Restau­rant Les Alpes. Es ist nicht zu emp­feh­len. Hät­te ich nicht noch eine Biketour vor­ge­habt, hät­te ich die bestell­te Rös­ti lie­gen gelas­sen!

E-Bike Tour Brienzersee

Von Inter­la­ken geht es auf der Haup­stras­se bis nach Ring­gen­berg. Ab Ring­gen­berg füh­ren Feld- und Wald­stras­sen ste­tig berg­auf. Die Abfahrt bis nach Ober­ried ermög­licht immer wie­der tol­le Aus­bli­cke bis nach Bri­enz. In Ober­ried führt der Weg ein kur­zes Stück wie­der ent­lang der Haupt­stras­se. Ein­gangs des Dor­fes führt der Weg links wie­der über Feld- und Wald­we­ge. Bis nach Bri­enz ist es ein ste­ti­ges Auf- und Ab.

E-Bike-Tour-Brienzersee
E-Bike Tour Brienz

Es wäre schön, an einem Restau­rant am See ein­zu­keh­ren. Das Restau­rant Löwen ein­gangs Bri­enz ist aber bereits voll. So fah­re ich direkt auf der Haupt­stras­se zurück nach Inter­la­ken. Alle Restau­rants und Hotels auf dem Weg sind wegen COVID19 geschlos­sen. Die Fahrt auf der Haupt­stras­se ist nicht so attrak­tiv. Aber die schmu­cken Dörf­chen und die Sicht auf den Bri­en­zer­see ent­schä­di­gen.

Wanderung Axalp – Hinterburgseeli

Schon seit gerau­mer Zeit woll­te ich mal auf die Axalp. Jetzt ist der idea­le Zeit­punkt gekom­men. Von Inter­la­ken aus benö­tigt man etwa etwa 40 Minu­ten. Steil und teil­wei­se schmall ist die Stras­se ab Bri­enz zur Axalp. Zudem wird die Stre­cke auch durch das Post­au­to bedient. Es ist schon nach Mit­tag, das Axalp Stüb­li hat als ein­zi­ges Restau­rant offen. Somit ist mir die Ent­schei­dung für das Restau­rant abge­nom­men. Der Wurst-Käse­sa­lat ist zwar nicht so top wie im Berg­re­stau­rant Sunn­bühl in Kader­steg, aber völ­lig o.k.

Die Wan­de­rung zum Hin­ter­burg­see­li dau­ert hin und zurück je gut eine Stun­de. Pro Weg sind um um die 400 Höhen­me­ter zu über­win­den. Gesäumt wird die Stre­cke von dut­zen­den von Schnit­ze­rei­en, vom Wan­de­rer bis zur Wild­sau. Erstaun­lich, was aus den Holz­strün­ken geschnitzt wur­de. Der Weg bie­tet immer wie­der herr­li­che Bli­cke auf Bri­enz und auf die gegen­über­lie­gen­den Ber­gen. Das Hin­ter­burg­see­li zeigt sich erst kurz vor dem Ziel. Wie ein Juwel leuch­tet der See in der Son­ne. Dar­über das wuch­ti­ge Fels­mas­siv Olt­schi­burg. 

Wanderung Hinterburgseeli Axalp
Wanderung Oltschiburg Gebiergskette Axalp

Vom Hin­ter­burg­see­li kann man auf dem glei­chen Weg zurück, oder den stei­len Anstieg von über 200 Höhen­me­tern zum Restau­rant Hil­ten neh­men. Da das Restau­rant aber aktu­ell noch geschlos­sen hat, neh­me ich die weni­ger anstren­gen­de Vari­an­te, also den glei­chen Weg zurück. Im Berg­re­stau­rant Axalp Stüb­li gibt es zum Abschluss noch Kaf­fee und Kuchen. Anschlies­send geht es zurück nach Inter­la­ken, mit einem Zwi­schen­stopp in Iselt­wald.

Iseltwald - ein Ort zum Entschleunigen

Wer ein Ort zum Ent­schleu­ni­gen sucht, wird in Iselt­wald fün­dig. Es gibt kein Durch­gangs­ver­kehr. Die Zufahrt ins Dorf ist nur für Anwoh­ner und Gäs­te. Par­kiert wird also ober­halb des Dor­fes. Aller­dings gibt es im Dorf unten eini­ge Car Park­plät­ze. Die Cha­lets sind bes­tens unter­hal­ten und strah­len einen beru­hi­gen­den Charme aus. Es fin­den sich eini­ge Restau­rants und Hotels. Von der Lage her gut gefal­len hat mir das Hotel Restau­rant Cha­let du Lac. Zurück nach Inter­la­ken geht es der See­stras­se ent­lang.

Iseltwald Brienzersee

E-Bike Tour Lauterbrunnen – Wengen – Kleine Scheidegg

Total sind 1250 Höhen­me­ter zu über­win­den. Die ers­ten 450 Höhen­me­ter füh­ren nach Wen­gen. In Ser­pen­ti­nen führt der Kies­weg steil nach oben. Die Kur­ven sind eng. Nur nicht anhal­ten müs­sen, geht mir durch den Kopf. Das Anfah­ren wäre her­aus­for­dernd. In Wen­gen, vie­le schmu­cke Cha­lets, aber irgend­wie aus der Zeit gefal­len, eine ers­te Ver­schnauf­pau­se. Die nächs­te Etap­pe, 250 Höhen­me­ter, füh­ren zum Berg­re­stau­rant All­mend, mit schö­ner Aus­sicht auf Wen­gen. 200 Höhen­me­ter wei­ter oben liegt die Sta­ti­on Wen­gen­alp. Wei­te Tei­le die­ser Stre­cke füh­ren durch einen lich­ten Wald.

E-Bike Tour Wengen
Die fol­gen­den 250 Höhen­me­ter, bis zur Klei­nen Schei­degg, sind die schöns­ten. Jung­frau, Mönch und Eiger erstrah­len vor dem blau­en Him­mel. Ich bin froh, oben auf der Klei­nen Schei­degg anzu­kom­men. Es herrscht eine eigen­tüm­li­che Ruhe. Die Jung­rau­bahn hat den Betrieb noch nicht auf­ge­nom­men, Hotels und Restau­rants sind geschlos­sen. Eini­ge weni­ge Biker, E-Biker und Wan­de­rer genies­sen die gross­ar­ti­ge Aus­sicht.
Kleine Scheidegg Jungfraubahn
Nach einer Ruhe­pau­se geht es den glei­chen Weg zurück. Es ist eine genuss­vol­le Abfahrt. Die Berg­ku­lis­se mit Sicht auf Mür­ren, Wen­gen und Lau­ter­brun­nen sind ein­drück­lich, ja fast ein­ma­lig.
E-Bike Tour Jungfrau Mönch Eiger

Lohnt sich Interlaken?

Ja und Nein. Ja, als Aus­gangs­punkt für die Erkun­dung der Regi­on, zu Fuss oder mit dem Bike. Nein, wenn man auf der Suche nach einer idyl­li­schen Ort­schaft oder eines Hotels ist, um da zu sein und zu genies­sen. Für das bie­ten ande­re Desti­na­tio­nen, wie zum Bei­spiel  Kan­der­steg und Zer­matt mehr. Ich den­ke, dass Inter­la­ken, durch den Fokus auf den inter­na­tio­na­len Tou­ris­mus, die See­le ent­ris­sen wur­de. Das ist ein­gent­lich sehr Scha­de.

Interlaken Schweiz

Haben Ihnen unsere Reiseberichte gefallen?

Bestel­len Sie unse­ren News­let­ter

Pin It on Pinterest

Share This