Wet­ter­vorher­sage für Sam­stag 22. April 2018, son­nig bei 26 Grad. Unglaublich, let­ztes Jahr um diese Zeit hat­ten wir Frost­tem­per­a­turen! Wir entschliessen uns für eine Kirschblüten-Wan­derung in der Region Zug. Wir pla­nen das Auto in Walch­wil zu parken und nach Arth zu wan­dern. Für die Rück­kehr nach Walch­wil wer­den wir den Bus nehmen.

Mor­gens nach 08.00 fahren wir los und ste­hen, unglaublich­er Weise, bald im Stau, verur­sacht durch einen Auto­brand auf der Auto­bahn Rich­tung Zug.  Wir haben ja Zeit und so warten wir (un)geduldig bis es weit­er geht. Bald sind wir in Zug, fahren durch die schöne Alt­stadt, dann weit­er ent­lang dem Zugersee bis nach Walch­wil Bahn­hof.

Von Walch­wil aus wan­dern wir Rich­tung Ober­gaden und weit­er Rich­tung Oberuten­berg. Von hier oben aus eröffnet sich bere­its ein her­rlich­er Blicke auf den Zugersee und auf Walch­wil.
Sicht auf Walchwil
Ab Oberuten­berg führt der Weg durch einen bewalde­ten Abschnitt. Nach dem Auf­stieg von fast 300 Höhen­metern geniessen wir die Küh­le der Bäume. Wo sich der Wald­weg mit der Strasse kreuzt biegen wir rechs nach Mäg­wä­gen­berg ab. Gemütlich wan­dern wir weit­er nach Arth, geniessen die Idylee, den Blick in die Weite und auf  die Rigi, die Köni­gen der Berge.  Blühende Kirschbäume heben sich als  weisse Tupfen in den grüne­nen Wiesen ab, wie schön die Schweiz doch sein kann.
Sicht auf Zugersee und Rigi
Kirschblütenwanderung Walchwil Arth
In Arth angekom­men zeigt uns die SBB App eine Wartezeit von 30 Minuten für den Bus nach Walch­wil an. Wir entschei­den uns Essen zu gehen. Im Restau­rant Garten­laube ergat­tern wir noch einen der let­zten Tis­che. Die Gar­ten­terasse liegt direkt am Zugersee, super, näher kann man nicht am Wass­er sein. Es herrscht reger Betrieb und wir geniessen unser Essen unter den Schat­ten spenden­den Bäu­men.
Restaurant Gartenlaube Arth
Die Fahrt mit dem Bus nach Walch­wil dauert nur wenige Minuten. Auf der Hin­fahrt fällt uns das Seer­estau­rant Zugersee Lido auf. Wir entschliessen uns spon­tan dort noch einen Kaf­fee zu trinken. Aus zeitlichen Grün­den hat es dafür in Arth nicht mehr gere­icht.

Es ist kurz vor 2 Uhr als wir das Restau­rant betreten. Die freien Tis­che sind noch gedeckt so fra­gen wir ob wir auch nur einen Kaf­fee trinken kön­nen. Die Bedi­enung blickt auf die Uhr und murmelt etwas von 10 Minuten vor Zwei und weist uns den hin­ter­sten Tisch zu. Wir bestellen Kaf­fee und fra­gen nach der Dessertkarte. Als­bald geniessen wir eine aus­geze­ich­nete Kirschtorte sowie Glacee-Kugeln und lassen ein let­ztes Mal den Blick über den See schweifen. Schade dass die Bed­i­n­ung eher etwas zurück­hal­tend war und wir uns nicht wirk­lich willkom­men fühlten.

Informationen zur Kirschblütenwanderung in Zug

Eigentlich­er Start der Wan­derung ist in Zug. Aus zeitlichen Grün­den haben wir uns aber für die abgekürzte Ver­sion von Walch­wil nach Arth entsch­ieden. Der Auft­stieg von Walch­wil aus beträgt ca. 300 Höhen­meter, die Wan­derzeit (gemütlich) betrug ca. 2.5 Stun­den. Mehrheitlich führt die Wan­derung auf befes­tigten Wald- und Teer­strassen. Der Bus von Arth nach Walch­wil fährt im Stun­den­takt.

Wie wir Flüge buchen

Wie wir Hotels buchen

Als Paar reisen

Reise­blog VACANZAS — Inspiri­erende Reiseziele

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir möcht­en dir gerne die neuesten Blog­beiträge zukom­men lassen 😎

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unser­er

Daten­schutzerk­lärung