Reiseblog - Reiseberichte Kolumbien

Kolum­bi­en, eine land­schaft­li­che viel­fäl­ti­ge aber auch her­aus­for­dern­de Rei­se­desti­na­ti­on. Es wäre scha­de Kolum­bi­en als Rei­se­land aus­zu­las­sen. Im Rei­se­b­log Kolum­bi­en berich­te ich mit den Rei­se­be­rich­ten über die Rund­rei­se 3 Wochen in Kolum­bi­en. Mei­ne Erfah­run­gen waren übri­gens durch­wegs posi­tiv. Klar gab es hin und wie­der Situa­tio­nen, wo ich mich nicht sehr wohl fühl­te. Die­se waren aber eher mei­ner man­geln­den Sprach­kennt­nis­se geschul­det. Zum guten Gelin­gen der 3 wöchi­gen Rund­rei­se durch Kolum­bi­en hat inbe­son­de­re die Orga­ni­sa­ti­on durch Cafe­te­ra Tours in Perei­ra bei­getra­gen.

Cafetera Tours Pereira - Planung und Organisation

Für die Pla­nung und Orga­ni­sa­ti­on der 3 wöchi­gen Rund­rei­se durch Kolum­bi­en unter­stüt­ze mich Beni­ta und Wolf­gang Glück (Cafe­te­ra Tours). Beni­ta und Wolf­gang sind vor eini­gen Jah­ren von Deutsch­land nach Kolum­bi­en aus­ge­wan­dert und ken­nen die dor­ti­gen Gege­ben­hei­ten aufs Bes­te.

Mit meh­re­ren Sky­pe­kon­fe­ren­zen haben wir gemein­sam die Rou­te und die ver­schie­de­nen Mög­lich­kei­ten erör­tert. So ent­stand ein für mich per­fekt abge­stimm­ter indi­vi­du­el­ler Tou­ren­plan. Alle Exkur­sio­nen wur­den als Pri­vat­tou­ren durch­ge­führt, was ich sehr schät­ze. Einer­seits konn­te der jewei­li­ge Tour­gui­de indi­vi­du­ell auf mei­ne Bedürf­nis­se und Fra­gen ein­ge­hen und ander­seits ermög­lich­te es auch einen ver­tief­ten Aus­tausch zu Land und Leu­te.

Nachfolgend die Reiseberichte zur Kolumbien Rundreise

Wie Reisen in Kolumbien?

Auf­grund der Distan­zen war ein Miet­wa­gen kein The­ma. Zudem gibt es prak­tisch nur Land­stras­sen wel­che sich Autos und Last­wa­gen tei­len müs­sen. Das Bus­netz ist gut aus­ge­baut, das wäre also auch ein Mög­lich­keit. Sel­ber habe ich mich ent­schie­den die jewei­li­gen Desti­na­tio­nen anzu­flie­gen. Die Ver­bin­dun­gen zu den ver­schie­de­nen Regio­nen sind aus­ge­zeich­net und man spart viel Zeit ein. Kein Flug der nicht aus­ge­bucht war. Es ist also rat­sam die Flü­ge eini­ge Mona­te im vor­aus zu buchen.

Nach der 3 wöchi­gen Rund­rei­se durch Kolum­bi­en bin ich anschlies­send von Perei­ra nach Pana­ma geflo­gen. In Pana­me ver­brach­te ich in etwa eine Woche. Anschlies­send Wei­ter­rei­se nach Cos­ta Rica reis­te.

Wieviel Trinkgeld in Kolumbien?

In Kolum­bi­en wird das Trink­geld als Teil des Ver­diens­tes ange­se­hen. Ent­spre­chend sind Mit­ar­bei­ten­de in der Gas­tro­no­mie, Hotel­le­rie und sons­ti­gen Leis­tun­gen auf das Trink­geld als Teil des Ver­diens­tes ange­wie­sen.

Die Ergeb­nis­se unse­rer recher­chen im Inter­net zur The­ma­tik Trink­geld in Kolum­bi­en haben wir mit unse­ren eige­nen­ne Erfah­run­gen kom­bi­niert und nach­fol­gend zusam­men­ge­stellt.

  • kein Trink­geld für Mit­ar­bei­ten­de wel­che Sie ins Zim­mer führt
  • für Mit­ar­bei­ten­de wel­che das Gepäck ins Zim­mer brin­gen, 2’000 Pesos, für 2 Gepäck­stü­cke 4’000 Pesos
  • House­kee­ping, Room-Ser­vice, Por­tier: In den Tou­ris­ten­zen­tren wer­den / soll­ten die Hotels beim Check­out nach­fra­gen ob eine Ser­vice­ge­bühr (ver­stan­den wird dar­un­ter Trink­geld) belas­tet wer­den darf. Die Ser­vice­ge­bühr kommt den Ange­stell­ten der Hotels zu Gute. Wenn nicht Hous­kee­ping 2’000 Pesos pro Tag.
  • Por­tier, gehört zum Ser­vice des Hau­ses, wenn eine aus­ser­or­dent­li­che Leis­tung erbracht wird dann sind 1000 Pesos ange­mes­sen.
  • Con­cier­ge, sie­he Por­tier

In der Gas­tro­no­mie ist Trink­geld  üblich. In den Tou­ris­ten­zen­tren wird in der Regel ein Trink­geld von 10% in der Restaurant­rech­nung inklu­idert.  War der Ser­vice nicht zufrie­den­stel­lend, kann die Strei­chung des Trink­gel­des ver­langt wer­den.

Abseits der Tou­ris­ten­zen­tren ist die Inklu­die­rung des Trink­gel­des in der Rech­nung nicht üblich. 2000 Pesos sind ange­mes­sen.

War der Ser­vice aus­gzeich­net steht einer Auf­run­dung des Betra­ges natür­lich nichts im Wege.

Bei klei­ne­ren von den Inha­bern selbst geführ­ten / bedien­ten Restau­rants wird kein Trink­geld erwar­tet. Eben­so nicht für Geträn­ke wel­che an der Bar kon­su­miert wer­den.

Trink­geld für Taxi­fah­rer ist nicht üblich  Wer zufrie­den ist, kann den Betrag auf­run­den.

Für Rei­se­lei­ter / Rei­se­füh­rer (Ange­stell­te einer Rei­se­fir­ma) sind pro Tag und Grup­pe 15’000 - 30’000 Pesos ange­mes­sen.

 Videobeiträge zu den Reiseberichten Kolumbien

Rei­se­be­richt Kolum­bi­en Medel­lin - Aus­flug zum El Penol und nach Gua­tape – Rei­se­b­log VACANZAS
Rei­se­be­richt Bogo­ta Kolum­bi­en - Rei­se­b­log VACANZAS
Rei­se­be­richt Leti­cia Ama­zo­nas Mara­sha Tanim­bo­ca Kolum­bi­en - Rei­se­b­log VACANZAS
Rei­se­be­richt Kaf­fee­re­gi­on Perei­ra Kolum­bi­en - Rei­se­b­log VACANZAS

Möchten Sie uns folgen?

Über VACANZAS

Der Fokus unse­res Rei­se­b­logs liegt auf stil­vol­le  - luxu­riö­se Rei­sen für Paa­re und Allein­rei­sen­de. Der Blog hat nicht den Anspruch eines Rei­se­füh­rers, son­dern beschreibt im Wesent­li­chen unse­re indi­vi­du­el­le Rei­se­er­leb­nis­se.

Unse­re Berich­te ver­ste­hen wir als Inspi­ra­ti­ons­quel­le für die Pla­nung von Rei­sen, sowie als Ideen­ge­ber für  char­man­te Bou­­tique- und Luxus­ho­tels und Restau­rants für kuli­na­ri­sche Höhen­flü­ge.

Haben Ihnen unsere Reiseberichte gefallen?

Bestel­len Sie unse­ren News­let­ter

Pin It on Pinterest

Share This