Lamu / Manda Island

Das Resort liegt an einem Strand­ab­schnitt auf Man­da Island. Schöne Sicht auf die Insel Lamu und die Ortschaft Shel­la. Wun­der­bare Sonnenuntergänge.

Majlis Resort

Ange­sagt ist Entschle­u­ni­gung und Entspan­nung. Das Per­son­al dezent all­ge­gen­wär­tig. Gutes Restau­rant mit schönem Weit­blick auf Lamu.

s

Zu beachten

Tro­pis­ches Kli­ma, also heiss und feucht. Die Region Lamu ist tra­di­tionell mus­lim­isch. Nicht geeignet für Leute mit sportlichen Ambitionen. 

Unsere Reise geht weit­er nach Man­da Island (Lamu) ins Majlis Resort. Hier haben wir noch etwas Entspan­nung und Erhol­ung geplant. Der Flug in ein­er dieser kleinen ein­mo­tori­gen Maschi­nen von Nairo­bi nach Man­da Island dauert ca. ein­dreivier­tel Stun­den. Das ist ein biss­chen her­aus­fordernd, selb­st für Vielflieger wie uns. Auf ca. 3200 m Flughöhe spürt man deut­lich, dass das Atmen schw­er­er fällt. Es emp­fiehlt sich, etwas Beschäf­ti­gung mit dabei zu haben, min­destens etwas zum Lesen. So geht die Zeit schneller vor­bei. Bei der Lan­dung im Lamu reg­net es und es schüt­telt und rüt­telt ziem­lich in diesem kleinen Flieger.

In Lamu angekom­men wer­den wir per Schnell­boot zu unserem Hotel, dem Majlis Resort gebracht. Eine schöne Anlage, mit Swim­ming­pools, Bars, Beach und allem was dazu gehört. Hier lässt es sich gut aushal­ten. Unser Zim­mer im 1. Stock ist schön und hat zwei Balkone mit Sicht auf die Bucht.

Majlis Deluxe Sea View Room Lamu

Wir nehmen uns vor, diese fünf Tage hier in Lamu Kenia mit ‘nichts tun’ zu ver­brin­gen. Das fällt uns nicht ganz so leicht, nach den tollen Safar­ita­gen im Amboseli, Lois­a­ba und Mara. Das Per­son­al im Majlis ist unheim­lich fre­undlich, die Küche aus­geze­ich­net, der Swim­ming­pool schön und die Son­nenun­tergänge am Strand mit Sun­down­er abso­lut ok. Wir beschliessen, keine Aus­flüge nach Lamu oder Shel­la zu unternehmen. Es ist zuerst etwas reg­ner­isch, die fol­gen­den Tage wer­den dann immer heiss­er. Also bleiben wir bei unserem Plan, ein­fach nichts zu tun.

Die Sicht auf die Bucht ist ok, aber wirft uns auch nicht ger­ade vom Sock­el. Das Majlis ste­ht aber sich­er am besten Ort. Alles in allem ein guter Ort um nach den Safaris noch ein wenig zu entspan­nen. Aber, wir haben definive attrak­ti­vere Bade­orte besucht.

Reiseblog VACANZAS — stilvoll und luxuriös — für Paare und Alleinreisende

close

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir möcht­en dir gerne die neuesten Blog­beiträge zukom­men lassen 😎

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer 

Daten­schutzerk­lärung