Relais Chateaux Hotel la Torre del Visco

Etwa sechs Kilometer nach Valderrobres zweigt eine Naturstrasse rechts ab. Die staubige Strasse schlängelt sich tief in die Matarrana hinein. Dann, nach etwas mehr als 5 Kilometer, eröffnet sich ein kleines, wunderschönes Tal. Hier liegt,  abseits von jeglichem Massentourismus, das wunderbare Relais Châteaux Hotel La Torre del Visco. Ein hervorragend und geschmackvoll restauriertes altes Gutshaus.

Sehr gut gefallen haben mir die versetzten Sitz- und Liegeebenen. Von diesen hat man einen schönen Blick auf die ausgedehnte Landschaft der Matarrana. Und natürlich haben auch die gepflegte Zimmer und die Inneneinrichtung gefallen. Ebenfalls eine Augenweide ist das auf zwei Ebenen untergebrachte Restaurant. Auch der Service wie auch die Gourmetküche waren eine Klasse für sich.

Relais Chateaux Hotel la Torre del Visco Spanien
La Torre del Visco Sicht aus Superior Zimmer
La Torre del Visco Terrasse

Rundfahrt durch die Matarrana

Auf Empfehlung des Hotels besuchte ich die  Dörfer La Fresneda, Cretas und Valdderrobres. Die Dörfer liegen relativ nahe beieinander. Sie bestechen durch eine intakte und gut unterhaltende Substanz. Man sieht, es wird investiert. Viele der alten Gebäude sind schön renoviert. Entsprechend macht es Lust, durch die engen Gassen zu flanieren und auf den Dorfplätzen zu verweilen.

Cretas Matarrana Spanien
Valderrobres Brücke - Matarrana
Matarrana Fresneda Plaza Mayor

El Parrisal – wandern entlang der lieblichen Matarrana

Etwa eine halbe Fahrstunde vom Hotel liegt die Ortschaft Beceite. Von dort führt eine schmale Strasse entlang des Flusses Matarrana bis zu drei kostenpflichtigen Parkplätzen. Der höchst gelegene, mit einer Kapazität von 120 Fahrzeugen, ist dabei auch der teuerste. In der Hochsaison muss hier wahrlich der Bär los sein.

Die idyllische Wanderung El Parrisal führt entlang des Flusses Matarrane bis zur Quelle. Die Distanz beträgt hin und zurück etwa 8 Kilometer. Drei Stunden sollte man für die Wanderung mit Fotostopps einrechnen. Ein Teil des Wanderweges führt auf Holzstegen, entlang von steil aufragenden Felswänden. Die Wanderung selbst ist nicht anspruchsvoll, es sind aber verschiedenen kleinere Treppenstufen zu überwinden.

Wanderweg El Parrisal entlang der Materrana
Flusswanderung El Parrisal entlang der Materrana

Region Matarrana

Die Region Matarrana liegt in der autonomen Region Aragonien. Sie besticht durch ihre liebliche Landschaft. Mandel- und Olivenbäume prägen die Landwirtschaft. Ebenfalls sehenswert sind die schön unterhaltenen mittelalterlichen Dörfer. In der Region Matarrana besteht ein grosses Wandernetz. Und die Wege sind, soweit ich gesehen habe, gut ausgeschildert und unterhalten.

Ich verlasse die Region Matarrana und insbesondere das Relais Chateaux Hotel la Torre del Visco nur schweren Herzens.  Nächste und letzte Station ist Barcelona.

Haben Ihnen unsere Reiseberichte gefallen?

Bestellen Sie unseren Newsletter

Pin It on Pinterest

Share This