Zweit­er Teil: vom Mon­u­ment Val­ley nach Mesa Verde Nation­al Park

Wir sind ein wenig des­ori­en­tiert, ruhig, in uns gekehrt und fahren Rich­tung Mesa Verde. In Bluff steuern wir einen Full Hook Up Camp­ing­platz an, um uns neu zu organ­isieren, die Tanks unseres RV’s zu leeren, alles ein wenig zu entstauben und uns auf die noch kom­menden zwei Wochen einzustellen. Es braucht ein wenig Zeit, aber wir freuen uns darauf, noch mehr von den Anasazi zu sehen und zu hören. Kee hat uns im Momunemt Val­ley schon mit diesem Volk bekan­nt gemacht, sie haben vor rund 800 bis 900 Jahren gelebt. Wun­der­schöne Zeich­nun­gen ein­ger­itzt in die roten Sand­ste­in­felsen zeu­gen von ihrem Dasein sowie auch in Fel­snis­chen hineinge­baute kleine Vor­ratskam­mern. Und ja, wir hören und sehen noch mehr im Mesa Verde Nation­al Park (spanisch für „grüne Tafel“). Der Park liegt auf ein­er dicht bewalde­ten, grü­nen Hochfläche, daher der Name.

Cliff Palace Mesa Verde National Parc USA
Cliff Palace Mesa Verde National Parc USA

Cliff Palace von der linken und recht­en Seite fotografiert

Balcony Mesa Verde National Park USA
Cliff Palace und Bal­cony House haben wir besucht. Faszinierend, die Touren sind nicht ganz ohne. Steile Trep­pen runter steigen, Leit­ern hoch klet­tern, kleine Tun­nels auf allen Vieren durch­queren, wer unter Höhenangst lei­det, lässt bess­er die Fin­ger davon. Für alle anderen und für diejeni­gen, die ihre Angst kon­trol­lieren kön­nen, es lohnt sich. Und wenn man genau schaut, all diese Canyons (Soda‑, Navajo‑, Cliff- und wie sie alle heis­sen), das ganze Tal ist voll von Anasazi Wohn­stät­ten. Die Ranger machen einen her­vor­ra­gen­den Job. Nicht nur dass sie wirk­lich gute Führun­gen in diese rund 800 Jahre alten Baut­en anbi­eten, son­dern sie lassen uns auch spüren, dass Respekt und Achtung gegenüber diesen Stät­ten von uns Besuch­ern erwartet wird.
Balcony House Mesa Verde National Park USA
Balcony House Mesa Verde National Park USA
Balcony House Mesa Verde National Park USA

Bal­cony House

Tick­ets für die — Ranger-Guid­ed Tours — von Cliff Palace und Bal­cony House müssen im Vis­i­tor Cen­ter vorgängig gekauft wer­den. Das Vis­i­tor Cen­ter selb­st befind­et sich am Ein­gang des Mesa Verde Nation­al Park. Für den Besuch des Parks empfehlen wir min­destens einen ganzen Tag einzuplanen.

Amerika Rundreise 3 Wochen durch den Südwesten

Zum näch­sten Reise­blog-Artikel Canyon­lands
Zum vor­ange­hen­den Reise­blog-Artikel Reit­en im Mon­u­ment Val­ley
Zurück zum Überblick unser­er Run­dreise durch den Süd­west­en der USA

 

Reiseberichte USA Südwesten

close

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir möcht­en dir gerne die neuesten Blog­beiträge zukom­men lassen 😎

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer 

Daten­schutzerk­lärung