Eingangshalle Parador de Leon Kastilien Spanien
Parador de Leon Kastilien Spanien
Aufgang Parador de Leon Kastilien Spanien
Parador de Leon Kastilien Spanien
Flur Parador de Leon Kastilien Spanien
Kreuzgang Parador de Leon Kastilien Spanien

Parador de Leon

Das Para­dor de Leon ist im ehe­m­al­gien Con­ven­to de San Mar­cos unter­ge­bracht. Die  Front des Gebäu­des sowie die Innen­ein­rich­tung sind wirk­lich aus­ser­ge­wöhn­lich, wir wür­den sogar sagen sie sind ein­ma­lig. Das Gebäu­de wur­de von König Fer­di­nand (1452 - 1516), dem katho­li­schen König, finan­ziert und dien­te im 16. Jh. als Stamm­haus der Jako­bus­rit­ter. Die Innen­ein­rich­tung des  Para­dor de Leon zollt der Ver­gan­gen­heit Respekt. Gemäl­de und Mobi­li­ar erzäh­len Geschich­ten aus längst ver­gan­ge­nen Zei­ten. Die­se sind aber nicht immer nur ruhm­reich. Es gibt auch vie­le dunk­le Sei­ten der Geschich­te. Ein spek­ta­ku­lä­rer Kreuz­gang ist nur den Gäs­ten des Hotels zugäng­lich. Die Stan­dard­zim­mer sind lei­der ein wenig “ver­wohnt”. Das Para­dor de Leon hat über 200 Zim­mer. Anläss­lich des Früh­stück­buf­fets ist das deut­lich zu spü­ren: mas­sen­wei­se Gäs­te, ein Gedrän­ge, eher unan­ge­nehm. Zu den Sehens­wür­dig­kei­ten in der Innen­stadt gelangt man in etwa 20 Minu­ten zu Fuss.

Leon die Königsstadt

Auf einer Nord­spa­ni­en­tour gehört die alte Königs­stadt Leon zum Pflicht­pro­gramm. Zu den aus­ser­ge­wöhn­li­chen Sehens­wür­dig­kei­ten der Königs­stadt gehö­ren die Kathe­dra­le San­ta Maria de Reg­la und die Basi­li­ka San Isi­do­ro.

Kathedrale Santa Maria de Regla

Ein goti­scher Prachts­bau, wel­cher im 13./14. Jahr­hun­dert erbaut wur­de. Die Por­ta­le sind ein­drück­lich mit Skulp­tu­ren geschmückt. Das eigent­li­che Wun­der­werk sind aber die Bunt­glas­fens­ter, wel­che zu den ältes­ten und far­ben­präch­tigs­ten zäh­len. Die Fens­ter sind bis zu 12m hoch und wur­den teil­wei­se schon im 13. Jahr­hun­dert ange­fer­tigt. In die Kathe­dra­le inte­griert ist auch ein sehens­wer­tes Muse­um, mit ver­schie­de­nen Arte­fak­ten und Gemäl­den.

Kathedrale Santa Maria de Regla Leon Kastilien Spanien
Basilika San Isidoro Leon Kastillien Spanien

Basi­li­ka San Isi­do­ro

Barrio Humedo Leon Kastillien Spanien

Bar­rio Hume­do

Basilika San Isidoro

Die Basi­li­ka ist ein Natio­nal­hei­lig­tum. Sie ist die Grab­stät­te des Hei­li­gen Isi­dor von Sevil­la, er war im 7. Jahr­hun­dert Erz­bi­schof von Sevil­la. Die könig­li­che Grab­kam­mer ist mit ein­ma­li­gen Decken­ma­le­rei­en ver­ziert. Die Male­rei­en ver­mit­telt einen Ein­blick in die Kunst- und All­tags­welt des 12. Jahr­hun­derts. In gro­ßer Far­ben­pracht zei­gen sie bibli­sche und all­täg­li­che Sze­nen. Im Kir­chen­mu­se­um sind kost­ba­re Stü­cke zu besich­ti­gen, etwa der Reli­qui­en­schrein des Hei­li­gen Isi­dor aus dem 11. Jahr­hun­dert, sowie ein Achat­kelch der Doña Urra­ca, wel­cher zeit­wei­lig als der hei­li­ge Gral iden­ti­fi­ziert wur­de. Wie auch immer, der Kelch selbst ist wun­der­schön.

Leon Plaza Mayor und das Barrio Humedo

Nicht weit von der Kathe­dra­le ent­fernt, befin­det sich die Pla­za Mayor, mit ihren Arka­den und dem alten Rat­haus. Rechts vom Rat­haus führt eine klei­ne Gas­se in das Bar­rio Hume­do, so genannt wegen der vie­len Restau­rants und Bars. Dem ent­spre­chend ist hier an Aben­den auch viel los.

An der letz­te Sta­ti­on unse­rer drei­wö­chi­gen Rund­rei­se durch Nor­spa­ni­en gön­nen wir uns im Bas­ken­land noch ein wenig Luxus im Relais & Cha­teaux Hotel Cas­til­lo de Arte­a­ga

 

Unsere Reisedestinationen auf der Rundreise Nordspanien:

 

Das könnte Sie auch noch interessieren

Haben Ihnen unsere Reiseberichte gefallen?

Bestel­len Sie unse­ren News­let­ter

Pin It on Pinterest

Share This