Reise­bericht zusam­menge­fasst: Um es kurz zu fassen, Nein, Carta­ge­na hat mich nicht begeis­tert. Damit will ich nicht sagen, dass es sich nicht lohnt, aber mehr als einen Tag würde ich hier nicht ver­brin­gen. Dies reicht um die Alt­stadt zu erkun­den und in einem der vie­len Restau­rants essen zu gehen.

Altstadt Cartagena

Obwohl im Reise­führer gelobt und obwohl der Hafen, die Befes­ti­gungsan­la­gen sowie einzelne Mon­u­mente als Weltkul­turerben gel­ten, kon­nte mich die Alt­stadt von Carta­ge­na wenig begeis­tern. Sie präsen­tiert sich zwar mit dem Charme ein­er geschicht­strächti­gen Stadt, doch fehlt ihr die Ausstrahlung im Ver­gle­ich zu Städten wie Sevil­la oder Cor­do­ba

In den engen Gassen drän­gen sich Strassen­händler, Restau­rants, Kaf­fees und son­stige auf den Touris­mus aus­gerichteten Läden. So richtig zum Leben erwacht die Alt­stadt aber erst, wenn es ein­dunkelt. Dann klap­pern neben den Autos auch die Pfer­dekutschen der Touris­ten durch die engen Gassen.

Cartagena Altstadt Kolumbien
Cartagena  Arkaden Kolumbien

Carta­ge­na zählt mehrere hun­dert Restau­rants. Davon bieten einige eine gehobenere Küche an. Ich habe mich für das Amadeus Restau­rant des Relais Chateau Hotels Casa Pestagua entschieden.

Hotel Hyatt Regency

Schon bei der Hotel Wahl hat­te ich mich schw­er getan, eher Rich­tung Alt­stadt oder ein Hotel­turm an der Playa de Boca­grande. Entsch­ieden habe ich mich für let­zteres und habe im Hyatt Regency gebucht.

Das Hyatt Regency, ein mod­ernes neueres Hotel, mit mehreren Restau­rants und drei Pool Ebe­nen, liegt in geh Nähe der Alt­stadt, . Die ver­schiede­nen Pool Ebe­nen bieten alle einen tollen Weit­blick auf das Meer, die Alt­stadt und die Playa.

Empfehlenswert ist die Buchung eines Zim­mers im Regency Club. Im 30. Stock befind­et sich die Lounge. Am Mor­gen wird dort ein kosten­los­es “Con­ti­nen­tal Break­fast” ange­boten, über den Tag ste­hen Kaf­fee und Getränke zur Ver­fü­gung und ab 17.00 Uhr gibt es einen grosszügi­gen Apero riche.

Playas de Bocagrande

Diese Land­spitze, wo sich auch das Hyatt Hotel befind­et, beste­ht aus einem Mix von mod­er­nen und abbruchreifen Wolkenkratzern. Der Sand­strand von Boca­grande ist etwas vom unat­trak­tivsten, was ich gese­hen habe, wie auch die miet­baren Plas­tik­stüh­le und Son­nen­schütze. Dies wird wohl auch der Grund sein, wieso bessere Hotels eigene Poolan­la­gen unter­hal­ten. Und von der Höhe aus lässt sich das Panora­ma auch viel ungestörter geniessen.

Reiseberichte zur Rundreise Kolumbien

Reiseblog VACANZAS — stilvoll und luxuriös — für Paare und Alleinreisende

close

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir möcht­en dir gerne die neuesten Blog­beiträge zukom­men lassen 😎

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer 

Daten­schutzerk­lärung