Rei­se­be­richt zusam­men­ge­fasst: Um es kurz zu fas­sen, Nein, Car­ta­ge­na hat mich nicht begeis­tert. Damit will ich nicht sagen, dass es sich nicht lohnt, aber mehr als einen Tag wür­de ich hier nicht ver­brin­gen. Dies reicht um die Alt­stadt zu erkun­den und in einem der vie­len Restau­rants essen zu gehen.

Altstadt Cartagena

Obwohl im Rei­se­füh­rer gelobt und obwohl der Hafen, die Befes­ti­gungs­an­la­gen sowie ein­zel­ne Monu­men­te als Welt­kul­tur­er­ben gel­ten, konn­te mich die Alt­stadt von Car­ta­ge­na wenig begeis­tern. Sie prä­sen­tiert sich zwar mit dem Charme einer geschichts­träch­ti­gen Stadt, doch fehlt ihr die Aus­strah­lung im Ver­gleich zu Städ­ten wie Sevil­la oder Cor­do­ba

In den engen Gas­sen drän­gen sich Stras­sen­händ­ler, Restau­rants, Kaf­fees und sons­ti­ge auf den Tou­ris­mus aus­ge­rich­te­ten Läden. So rich­tig zum Leben erwacht die Alt­stadt aber erst, wenn es ein­dun­kelt. Dann klap­pern neben den Autos auch die Pfer­de­kut­schen der Tou­ris­ten durch die engen Gas­sen.

Cartagena Altstadt Kolumbien
Cartagena  Arkaden Kolumbien

Car­ta­ge­na zählt meh­re­re hun­dert Restau­rants. Davon bie­ten eini­ge eine geho­be­ne­re Küche an. Ich habe mich für das Ama­de­us Restau­rant des Relais Cha­teau Hotels Casa Pes­ta­gua ent­schie­den.

Hotel Hyatt Regency

Schon bei der Hotel Wahl hat­te ich mich schwer getan, eher Rich­tung Alt­stadt oder ein Hotel­turm an der Playa de Boca­gran­de. Ent­schie­den habe ich mich für letz­te­res und habe im Hyatt Regen­cy gebucht.

Das Hyatt Regen­cy, ein moder­nes neue­res Hotel, mit meh­re­ren Restau­rants und drei Pool Ebe­nen, liegt in geh Nähe der Alt­stadt, . Die ver­schie­de­nen Pool Ebe­nen bie­ten alle einen tol­len Weit­blick auf das Meer, die Alt­stadt und die Playa.

Emp­feh­lens­wert ist die Buchung eines Zim­mers im Regen­cy Club. Im 30. Stock befin­det sich die Lounge. Am Mor­gen wird dort ein kos­ten­lo­ses “Con­ti­nen­tal Bre­ak­fast” ange­bo­ten, über den Tag ste­hen Kaf­fee und Geträn­ke zur Ver­fü­gung und ab 17.00 Uhr gibt es einen gross­zü­gi­gen Ape­ro riche.

Playas de Bocagrande

Die­se Land­spit­ze, wo sich auch das Hyatt Hotel befin­det, besteht aus einem Mix von moder­nen und abbruch­rei­fen Wol­ken­krat­zern. Der Sand­strand von Boca­gran­de ist etwas vom unat­trak­tivs­ten, was ich gese­hen habe, wie auch die miet­ba­ren Plas­tik­stüh­le und Son­nen­schüt­ze. Dies wird wohl auch der Grund sein, wie­so bes­se­re Hotels eige­ne Pool­an­la­gen unter­hal­ten. Und von der Höhe aus lässt sich das Pan­ora­ma auch viel unge­stör­ter genies­sen.

Reiseberichte zur Rundreise Kolumbien

Haben Ihnen unsere Reiseberichte gefallen?

Bestel­len Sie unse­ren News­let­ter

Pin It on Pinterest

Share This