Ranch Reiten Rocky Mountains Kanada
Ranch Stallungen Reiten Rocky Mountains Kanada

Reiten Rocky Mountains, das war eines unserer Themen in Kanada. Wir treffen auf der Ranch von Tom und Shawn ein. Die Ranch, im Rock Lake – Solomn Creek Wildland, liegt etwa 100 km nach Jasper in Richtung Hinton. Es stehen Pferde, schon fertig gesattelt und in der Sonne dösend, bereit. Ein Berg von Material, das soeben auf ein Packpferd geladen wird, fällt sofort auf. Wir werden freundlich empfangen und erledigen im Wohnzimmer des Ranchhauses, ein wunderschönes Blockhaus, die Formalitäten.

Hinweg Reiten Rocky Mountains Kanada
Reiten Rocky Mountains Kanada

Unsere Gruppe setzt sich zusammen aus fünf Teilnehmern, uns beide eingerechnet, Tom, Shawn und einem Guide, acht Pferden und zwei Packpferden. Auch wir werden angewiesen, unser Gepäck für die drei Nächte im Camp bereit zu legen, fein säuberlich verstaut in Duffle Bags, damit sie von den Packpferden problemlos getragen werden können. Tom stellt mir Lady vor, eine wunderschöne Mountain Horse Stute, die mich heute zum Camp tragen wird. Ihr Bruder Jack wird meinem Mann zugeteilt. Es geht los. Ein doch ansehnlich langer Tross setzt sich in Bewegung. Schon bald überqueren wir ein sehr steiniges Bachbett, unglaublich wie trittsicher sich die Pferde auf diesem steinigen Untergrund bewegen. Und weiter geht’s durch Waldgebiete, wieder durch ein Flussbett immer weiter in die Wälder hinein, weg von der Zivilisation, rein in die Ruhe und Abgeschiedenheit der Rocky Mountains. Die rhythmische Bewegung der Pferde entspannt und beruhigt, es fühlt sich wunderbar an.

Nach ca. 4 Stunden erreichen wir unser Camp. Zugegeben, auch ich als routinierte Reiterin war froh. Tom teilt uns die Cabins zu, kleine Holzhütten, einfach aber sauber, weit voneinander entfernt, sodass genug Privatsphäre vorhanden ist. Es gibt ein Kitchenhouse, das Hoheitsgebiet von Shawn, die uns während der vier Tage bekocht. Ebenfalls im Kitchenhouse befindet sich das Esszimmer, mittendrin ein langer grosser Tisch. Gemütlich…..

Die Pferde werden gefüttert, abgesattelt und wie wunderbar, auf eine riesengrosse Weide entlassen. Zwei oder drei von Ihnen haben eine Glocke um. Die Weide ist so riesig, ohne das Gebimmel der Glocke würden wir die Pferde stundenlang suchen müssen. Und, ganz nebenbei, kein Internet, kein Handy Empfang, einfach nichts ausser Ruhe und Natur.

Camp Reiten Rocky Mountains Kanada

Reiten Rocky Mountains Tag zwei, ein wunderbarer Ritt in die Höhe. Wir erklimmen den Paradise Ridge. Der Aufstieg ist so steil, wir müssen die Pferde immer wieder verschnaufen lassen. Das bedeutet, wir halten alle 10 bis 15 Minuten an und lassen die Pferde durchatmen, dann geht’s weiter. Der Ausblick ist atemberaubend. Der Abstieg wird abenteuerlich. Ebenso steil wie hinauf, geht’s wieder hinunter. Wir müssen die Pferde führen. Unglaublich wie geländesicher diese Tiere sich bewegen. Dieser steile Trail ist für uns sogar kaum zu handeln, ohne dass wir nicht mindestens einmal auf dem Hosenboden landen und runterrutschen (mir wiederfahren). Die Bilder sprechen für sich.

Paradise Ridge Reiten Rocky Mountains Kanada
Abstieg Paradise Ridge Reiten Rocky Mountains Kanada
Abstieg vom Paradise Ridge Rocky Mountains Kanada

Reiten Rocky Mountains Tag drei, ein Ritt zu den West Fork Falls. Auch schön, ein bisschen weniger abenteuerlich als am Tag zuvor. Heute reite ich  eine Quarter Horse Stute namens Happy, Lady hat Pause. Das macht Spass, ich fühle mich wie zu Hause, auf meiner eigenen Stute.

Reiten Rocky Mountains Tag vier, alles wird wieder zusammengepackt, das Kitchen House bärensicher gemacht, die Cabins mit Eisenstange und Vorhängeschloss verriegelt, alles auf die Pferde geladen und ab geht’s Richtung Ranch. Wir geniessen unseren letzten Tag auf den Mountain Horses durch die Wälder der Rocky Mountains. Das Wetter ist wieder wunderbar, wie die ganzen vier Tage, was wollen wir mehr.

Ein wunderbares Erlebnis, mit Erholungsfaktor von mindestens drei Wochen Ferien. Anschliessen sind wir noch in der Region geblieben und haben noch zwei weitere Tage in den Rocky Mountian Escape Cabines verbracht.

Ein weiteres tolles Reitabenteuer haben wir im Monument Valley erlebt.

Drei Wochen Rundreise Kanada

Durch die Rocky Mountains
Rundreise Vancouver Island
Mit dem Seekajak zu den Walen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copa de Arbol Beach and Rainforest Resort Osa Peninsula

Newsletter Reiseblog VACANZAS.COM

Mit unserem Newsletter informieren wir periodisch über neu erstellte Reiseberichte.

Es würde uns freuen wenn Sie Teil der Vacanazs-Community werden.

Herzichen Dank für ihre Anmeldung

Pin It on Pinterest

Share This