Eine ein­fa­che aber kurz­wei­li­ge Rund­wan­de­rung führt von Buben­dorf auf den Muren­berg, wei­ter zu einem alten Eichen­hein und zum Schloss Wild­stein.

Park­plät­ze fin­den sich in Buben­dorf beim Gemein­de­haus. Von der Muren­berg­stras­se zweigt ein stei­ler Wald­weg­pfad rechts ab. Oben ange­langt mün­det der Pfad wie­der in die Muren­berg­stras­se. Folgt man der Stras­se wei­ter erreicht man nach kur­zer Zeit die Hoch­ebe­ne. Im Früh­ling säu­men unzäh­li­ge blü­hen­de Kirsch­bäu­me die Hoch­ebe­ne.

Auf kei­nen Fall ver­pas­sen sol­te man den Eichen Wit­wald (Wei­de­wald) mit sei­nem uralten Eichen­be­stand.  Die mäch­ti­gen Eichen prä­sen­tie­ren sich in einer park­ähn­li­chen Land­schaft. Mit aus­la­den­den Ästen beschat­ten die Bäu­me die dar­un­ter­lie­gen­de Wie­se. Im Gegen­satz zu den Eichen im Misch­wald, haben die Wit­wald-Eichen einen eher kur­zen Stamm. Frü­her liess man die Schwei­ne hier wei­den und ver­hin­der­te so den Vege­ta­ti­ons­nach­wuchs. Um den Cha­rak­ter des Wit­wal­des zu erhal­ten, wer­den heu­te die Wie­sen gemäht.

Eichenwald Witwald Wildenstein
Wanderung Bubenberg Schloss Wildenstein

Wei­ter geht es zum Schloss Wil­den­stein, eine sehens­wer­te Höhen­burg erbaut im 13. Jahr­hun­dert. Das Schloss gehört heu­te dem Kan­ton Basel­land. Immer am ers­ten Sonn­tag des Mona­tes führt der Ver­ein Freun­de des Schloss Wil­den­stein eine Füh­rung durch (sie­he Web­sei­te für wei­te­re Infos).

Für den Rück­weg neh­me ich zuerst den Weg Rich­tung Lam­pen­berg. Auf der Anhö­he Stälz­ler biegt links ein Wald­pfad ab. Die­ser liegt par­al­lel zum  Eichen-Wit­wald. Nach knapp einem Kilo­me­ter mün­det der Pfad in eine Wald­stras­se. Links gehend führt die Wal­stras­se zurück zum Muren­berg, dann retour nach Buben­dorf.

Die High­lights:
Die blü­hen­den Kirsch­bäu­me, der Eichen Wit­wald und das male­ri­sche Schloss Wild­stein.

Haben Ihnen unsere Reiseberichte gefallen?

Bestel­len Sie unse­ren News­let­ter

Pin It on Pinterest

Share This