Iglesia del Socorro Ronda Malaga Spanien
Stierkampfarena Ronda Malaga Spanien
Iglesia de Santa María Ronda Malaga Spanien

Ronda - spektakuläre Lage auf Felsen

Nach der Über­nah­me des Miet­wa­gens in Mala­ga (die Swiss fliegt direkt von Zürich nach Mala­ga), fah­ren wir ziel­stre­big ins Hotel Para­dor de Ron­da; wir brau­chen eine Stun­de und dreis­sig Minu­ten. Wei­te­re Sta­tio­nen unse­rer ein­wö­chi­gen Rund­rei­se waren Gra­na­da und Ner­ja.

Ron­da liegt auf einer Höhe von 723 m über dem Mee­res­spie­gel in einer, als Ser­ranía de Ron­da bekann­ten Berg­land­schaft, zu der auch die Natur­parks Sier­ra de Graz­ale­ma und Sier­ra de las Nie­ves gehö­ren. Ron­da, mit sei­ner spek­ta­ku­lä­ren Lage, ist ein Tou­ris­ten­ma­gnet und wird auch regel­mäs­sig von Tages­tou­ris­ten aus den Bade­or­ten über­schwemmt. Gegend Abend geht es aber in der Stadt ruhi­ger zu.

Ron­da wird durch die Schlucht Tajo zwei geteilt, sie ist eine der Sehens­wür­dig­kei­ten. Wie vie­le der anda­lu­si­schen Dör­fer und Städ­te, ist auch Ron­da reich an Geschich­te. Spe­zi­ell erwäh­nens­wert ist das “heim­li­che” Wahr­zei­chen der Stadt, die Pla­za de Tor­ros mit der Stier­kampf­are­na, sowie die schö­ne Pla­za del Socor­ro. Nebst Geschich­te bie­tet aber Ron­da auch eine Fuss­gän­ger­zo­ne, mit vie­len Geschäf­ten und Restau­rants. In den Restau­rants haben wir durch­schnitt­lich geges­sen, des­halb ver­zich­ten wir auf eine Emp­feh­lung. Beson­ders emp­feh­lens­wert ist der Besuch der Aus­sichts­punk­te mit Blick auf die Hoch­ebe­ne und die Tajo Schlucht.

Parador de Ronda Malaga Spanien

Hotel Parador de Ronda

Das Hotel Para­dor de Ron­da, ein ehe­ma­li­ges Rat­haus, ver­fügt über gut aus­ge­stat­te­te Zim­mer. Alle Zim­mer haben einen Bal­kon, zum Teil mit gross­ar­ti­ger Aus­sicht auf die Umge­bung. Beim Buchen unbe­dingt ange­ben: Sicht auf die Umge­bung erwünscht. Lei­der ist das Hotel Para­dor de Ron­da etwas in die Jah­re gekom­men, es gibt einen gewis­sen Reno­va­ti­ons­be­darf. Wer mit dem Auto anreist, kann in der Tief­ga­ra­ge des Hotels par­kie­ren, aller­dings zu stol­zen Prei­sen. Das Früh­stück war reich­hal­tig und aus­ge­zeich­net. Alles in allem ein emp­feh­lens­wer­tes Hotel, mit spek­ta­ku­lä­rer Lage.

 

Nächs­te Sta­ti­on unse­rer ein­wö­chi­gen Rei­se durch Ana­da­lu­si­en ist die wun­der­vol­le Stadt Gra­na­da.

Pin It on Pinterest

Share This