Erster Eindruck der Stadt Porto

Die Stadt Por­to macht es uns nicht ganz leicht. Der ers­te Ein­druck ist eher geprägt von den vie­len bau­fäl­li­gen Häu­sern. Es wirkt fast ein biss­chen her­un­ter­ge­kom­men und der Charme der Stadt will sich nicht so recht zei­gen. Aber das ver­än­dert sich. Wir begin­nen mit der Kir­che Tor­re dos Cle­ri­gos , ein Barock­bau aus dem Mit­te des 18. Jahr­hun­derts. Ein­drück­lich, die bemal­ten Kacheln, aber naja…. Dann ent­de­cken wir vie­le klei­ne Details, wie zum Bei­spiel die Uhr im Bahn­hof São Ben­to, das Café Majes­tic, wir müs­sen anste­hen aber es lohnt sich, so schön und sehr speziell.

Cafe Majestic Porto Portugal
Strassenbahn Porto Stadt
Bahnhofsuhr Porto Portugal

Unterwegs in Porto

Wir machen uns auf den Weg zur Buch­hand­lung Lel­lo, sie wird zu den schöns­ten Buch­lä­den Euro­pas und der Welt gezählt. Wir tref­fen eine lan­ge Queue an, nein, das  tun wir uns nicht an. Dafür spa­zie­ren wir die Rua Flo­res run­ter, sehen aber kei­ne Blu­men, aber schön bemal­te Elek­tro­käs­ten und schliess­lich errei­chen wir das alte Hafen­vier­tel. Die Stras­sen in der Stadt Por­to sind hier recht steil und schon bald errei­chen wir den Duo­ro. Ahja, und auf dem Weg run­ter begeg­nen wir noch einem anti­ken Tram, so her­zig. Es kommt die stei­le Stras­se auf uns zu gerat­tert, hof­fent­lich funk­tio­nie­ren die Brem­sen noch gut genug.

Stadt Porto Strassenbahn Portugal

Das alte Hafenviertel Ribeira

Im unte­ren Teil des Hafen­vier­tels Ribei­ra reiht sich Restau­rant an Restau­rant. Krea­tiv haben sie Lösun­gen gefun­den, um die Tische eini­ger­mas­sen gera­de auf den stei­len Stras­sen und Plätz­chen hin­stel­len zu kön­nen. Das müs­sen wir heu­te Abend ausprobieren.

Der Charme von Porto dringt durch

Unse­re Stadt­er­kun­dung geht wei­ter zur Brü­cke Pon­te Dom Luis. Sie ist gigan­tisch, ER vor allem ist total begeis­tert von die­ser Stahl­kon­struk­ti­on. Auf der unte­ren Ebe­ne fah­ren die Autos und es gibt ein wenig Platz für Fuss­gän­ger. Auf der viel höher gele­ge­nen Ebe­ne fährt die Metro und es hat viel Platz für Fuss­gän­ger. Wir erklim­men natür­lich die Trep­pe bis zur obe­ren Ebe­ne der Brü­cke, die Aus­sicht auf die Stadt Por­to ist abso­lut der Wahn­sinn. Wun­der­schö­ne Far­ben der Häu­ser­fron­ten und der Dächer, das blau des Dou­ro, die Fotos spre­chen für sich. Der Charme von Por­to ist bei uns ange­kom­men. Wir haben das Glück, dass die Port­wein­boo­te gera­de ankom­men, ein Gehu­pe und Gejau­le geht los und die Boo­te wer­den freu­dig emp­fan­gen. Sie haben kei­ne Moto­ren son­dern segeln mit dem Wind den Dou­ro hin­auf und mit der Strö­mung wie­der runter.

Porto Portweinboote Duoro Portugal

Wir über­que­ren die Brü­cke und neh­men die Gon­del­bahn auf der ande­ren Sei­te run­ter. Hier heisst die Stadt Gaia. Wir fla­nie­ren auf die­ser Sei­te des Flus­ses auch noch ein wenig durch die Men­schen­mas­sen, aber beschlies­sen dann bald ein Taxi zu neh­men zurück zum Hotel.

Essen in der Ribiera

Abends machen wir uns noch­mals auf den Weg in die Ribie­ra und ver­su­chen die rich­ti­ge Wahl zu tref­fen, unter die­sem gewal­ti­gen Ange­bot an Restau­rants. Wir ent­schei­den uns für eines mit Blick auf den Fluss, das Ter­rei­ro. Er ist aus­ge­bucht, hat aber ev. einen Tisch frei, weil eine Reser­va­ti­on nicht wahr­ge­nom­men wur­de. Wir war­ten und es klappt. Wir essen aus­ge­zeich­net, die Atmo­sphä­re ist wirk­lich schön in die­sem Teil der Alt­stadt, der Por­to-Charme kommt defi­ni­tiv immer mehr bei uns an. Zurück im Hotel, obli­ga­to­risch einen Port­wein genies­sen, und der Tag war ein­fach gut.

Strand Porto - Foz do Douro - Strand Molhe

Strand Porto Kueste am Foz do Douro Porto Portugal

Am ande­ren Mor­gen machen wir uns auf den Weg zum Strand in der Nähe von Por­to. Wir neh­men unse­ren Miet­wa­gen und fah­ren los, sind nach kur­zer Fahrt­zeit schon ange­kom­men und par­kie­ren irgend­wo. Es gibt einen schö­nen Fuss­weg ent­lang des Mee­res. Wir gehen los Rich­tung Hafen Mato­s­in­hos, dre­hen aber irgend­wann um und spa­zie­ren zurück Rich­tung Strand Mol­he. Da wird’s schön.

Suhsi im Novo Molhe Restaurant

Das High­light die­ses Tages aber ist unser Mit­tag­essen im Restau­rant, direkt am Strand mit Spe­zia­li­tät Sushi. Der Ser­vice ist zuvor­kom­mend, die Kar­te ist umfang­reich, wir wis­sen gar nich wo anfan­gen. Wir ent­schei­den uns für eine gemisch­te Sushi / Sashi­mi Plat­te und einen dazu pas­sen­den Weiss­wein. Die krea­ti­ve Prä­sen­ta­ti­on der Plat­te gefällt. Wir schla­gen zu und genies­sen jeden Bis­sen wirk­lich ein Highlight.

Sushi Restaurant Molhe Praia do Molhe Portugal

Dem­entspre­chend müde sind wir danach und ruhen. Sogar am Abend haben wir noch nicht wirk­lich Hun­ger oder Lust auf ein Nacht­es­sen. Wir beschlies­sen, uns in den wun­der­schö­nen Spie­gel­saal unse­res Hotels Pesta­na Palá­cio do Frei­xo zu bege­ben und ein wenig Bar Food zu genies­sen. Es gelingt aus­ge­zeich­net, ein fei­ner Wein gefolgt von einem noch fei­ne­ren Port­wein, wun­der­bar. Und…. Der Chef de Cui­sine ist bereit IHM einen Bur­ger zuzu­be­rei­ten, obwohl die­ser nicht auf der Kar­te steht. Das nennt man Dienst am Kun­den oder ein­fach gran­dio­ser Service.

Besuch der Buchhandlung Lello

Am Mor­gen danach che­cken wir aus und machen uns doch noch ein­mal auf nach Por­to, weil SIE ein­fach die­se Buch­hand­lung sehen möch­te. Wir müs­sen wie­der ein wenig queu­en, aber es geht. Nur ist lei­der der Laden soooooo voll­ge­stopft mit Leu­ten, nicht ange­nehm. Aber schon noch spe­zi­ell, die­se Wen­del­trep­pe, die­se Bücher­re­ga­le, das schö­ne far­bi­ge Glas­dach. Das war’s dann aber mit Por­to, die­ser Stadt, die es einem nicht ganz leicht macht, sie zu mögen. Aber bei uns hat sie es geschafft.

Weil es so schön ist, zum Abschluss noch eini­ge Impres­sio­nen von unse­rem Auf­ent­halt in Porto.

Buchhandlung Lello Porto Portugal

Rundreise Portugal

Zum vor­an­ge­hen­den Rei­se­b­log-Arti­kel Stil­voll logie­ren in Por­to
Zum nächs­ten Rei­se­b­log-Arti­kel Aama­ran­te Casa da Cal­ca­da
Zurück zum Über­blick unse­rer Rund­rei­se Por­to / Lissabone

Reiseblog VACANZAS - stilvoll und luxuriös - für Paare und Alleinreisende

close

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir möch­ten dir ger­ne die neu­es­ten Blog­bei­trä­ge zukom­men las­sen 😎

Wir sen­den kei­nen Spam! Erfah­re mehr in unserer 

Daten­schutz­er­klä­rung