Nein, Valen­cia ist nicht ver­gle­ich­bar mit Sevil­la, Cor­do­ba oder Grana­da, geschweige denn mit Rom.  Die Alt­stadt bietet auch nicht das Ambi­ente von Barcelona. Auch hat es, mit Aus­nahme der Sei­den­börse, keine grandiosen Sehenswürdigkeit­en. Macht es deshalb Valen­cia unat­trak­tiv? Ja und Nein. Wer sich auf eine char­mante Alt­stadt mit his­torischen Gebäu­den ein­stellt, wird ent­täusch sein. Aber wer sich auf eine unaufgeregte Alt­stadt mit schö­nen Plätzen wie die Plaza Aju­ta­ment, die Plaza de la Reina oder die Plaza de Vir­gen ein­stellt, wird seinen Gefall­en daran find­en.

Valencia Placa Ajuntament
Valencia Placa de la virgen

Hotel am Strand — Balneario Las Arenas

Das Hotel Bal­n­eario Las Are­nas, ein Lead­ing Hotel of the World, ist eines der weni­gen Hotels,  welch­es direkt am Strand von Valen­cia liegt. Alle Zim­mer haben einen Balkon und bieten eine her­rliche Sicht auf das Meer. Dies ist der Grund wieso ich mich für dieses Hotel entsch­ieden habe. Es überzeugte auch mit einem hohen Ser­vicelev­el, ein­er angehnehme Restau­rant­ter­rasse und ein­er grosszügige Lounge. Geschätzt hat­te ich auch, dass ich ein Fahrrad direkt im Hotel mieten kon­nte.

Valencia Strandhotel Balneario Las Arenas

Eben­falls prak­tisch, der Taxi­s­tand vor dem Hotel. Das Strand­ho­tel bietet auch einen eige­nen Pool­bere­ich mit Liegestühlen. Dies war aber gar nicht mein Ding, all die schmoren­den Kör­p­er auf den Liegen­stühlen zu sehen.

Aber für alle, welche ein gehobenes Strand­ho­tel in Strand­nähe suchen, ist das Hotel Bal­n­eario Las Are­nas eine gute wenn nicht sog­ar die beste Wahl am Strand von Valen­cia.​

Der Strand von Valencia

Lang, Bre­it und sehr gut unter­hal­ten präsen­tiert sich der Strand von Valen­cia. Es ist schön zu sehen, dass es Valen­cia geschafft hat, grosskotzige All Inclu­sive Hote­lan­la­gen und son­stige Bausün­den, welche an der Mit­telmeerküste von Spanien lei­der all­ge­gen­wär­tig sind, fern zu hal­ten. Das Las Are­nas Bal­ner­ario ist eines der weni­gen Hotels, welch­es am Strand liegt. Es inte­gri­ert sich baulich gut in die Umge­bung ein, so dass ich es nicht als störend emp­fand. Auf­grund der Länge und der Bre­ite des Stran­des gibt es, oder hat­te es min­destens im April, keinen Dicht­estress gegeben. Je nach Wellen­lage tum­meln sich Surfer am flach abfal­l­en­den Strand. Ange­sagt ist auch Beach Vol­ley Ball. Ab dem späteren Mit­tag bis zum Ein­dunkeln messen sich auf den Spielplätzen durch­wegs ambi­tion­ierte Mannschaften.

Fahrrad fahren in Valencia

Ein so toll aus­ge­bautes Fahrrad-Netz habe ich in Spanien noch nie erlebt. Es sind zwar keine überdi­men­sion­ierte Fahrrad-Auto­bah­nen, aber die Stadt Valen­cia ist durch­zo­gen von eigen­ständi­gen Fahrrad­we­gen, die in der Regel gut getren­nt von der Strasse sind. Da Valen­cia sich auf einem flachen Gebi­et ausstreckt, ist auch mit nor­malen Velos ein entspan­ntes fahren möglich. Ein E‑Bike ist also nicht zwin­gend notwendig. Obwohl, bei Gegen­wind hätte ich es mir schon gewün­scht. Aber ich denke, dass es doch gut so ist. Man ist doch deut­lich weniger schnell unter­wegs als mit einem E‑Bike.

Neb­st den Ein­heimis­chen, welch in der Regel doch mit besseren Bikes oder mit den E‑Trotinetts unter­wegs sind, frö­nen auch die Touris­ten dem Bike-Trend.  Mit einem mal mehr oder weniger sta­bilen Fahrstil. Die grösste Gefahr, die Ablenkung, nach links oder rechts zu schauen, mit entsprechen­den Schwenkern. Also Vor­sicht bei Gegen­verkehr 😊. Um von der Stadt zum Strand zu gelan­gen oder umgekehrt, muss man ca. 25 Minuten rech­nen. Etwas weniger lang ist die Strecke ent­lang der Haupt­strassen. Entspan­nter und viel schön­er ist der Fahrrad­weg ent­lang des ehe­ma­li­gen Fluss­bettes der Turia. Man fährt im Grü­nen und  ohne Strassen­lärm.​

Taxis in Valencia

Nichts ein­fach­er als das. Die Stadt ist mit Taxis eben­falls per­fekt erschlossen. Hand aufheben und ein­steigen, so ein­fach geht das. Die Preise sind wohl höher als in den öffentlichen Verkehrsmit­teln, aber den­noch sehr mod­er­at. Eine Fahrt vom Hotel Las Are­nas Bal­n­eario in die Alt­stadt dauerte in etwas 10 — 15 Minuten und kostete im Schnitt 8 Euro. 

Restaurant Empfehlungen in Valencia

Es gibt unglaublich viele Restau­rants in Valen­cia. Die Auswahl ist ein­fach riesig. Vom Hotel habe ich 7 Restau­rant Empfehlun­gen erhal­ten. 6 davon führe ich nach­fol­gend auf. Bewusst wollte ich nicht in Gourmet-Restau­rants gehen, son­dern die lokale Küche aus­pro­bieren. Natür­lich mit Schw­ergewicht auf Fisch und Meeres­frücht­en. Die am Abend besucht­en Restau­rants befan­den sich alle ausser­halb der klas­sis­chen Touris­ten­zen­tren Alt­stadt und Strand.

 

Ehemaliges Flussbett der Turia

Unglaublich aber wahr, im 1957 hat­te sich die Stadt Valeni­ca entschlossen, die Turia umzuleit­en. Und hat so ein neun Kilo­me­ter langes grünes Band erschaf­fen. Heute ist dies ein bedeu­ten­der Erhol­ung­sort. Und dies nicht nur für die Bewohn­er von Valen­cia. Am oberen Ende des grü­nen Ban­des find­et sich der Biopark, ein Zoo. Im unteren Ende das Opern­haus, das Muse­um der Wis­senschaft & Kün­ste, angelegt in einem schö­nen Wasser­park. Ein wenig weit­er unten liegt das eben­falls sehenswerte  Aquar­i­um. Im ehe­ma­li­gen Fluss­bett der Turia lässt es sich bequem ped­alen, flanieren oder im Schat­ten der Bäume erholen. 

Opernhaus, Museum der Künste und der Wissenschaft und das Aquarium

Um es vor­weg zu nehmen. Das Zusam­men­spiel von Architek­tur, Kun­st, Architek­tur und Wass­er ist her­aus­ra­gend gut gelun­gen. Es wäre schade dies zu ver­passen. Als pop­ulär­er Aus­flug­sort geht es in diesem Bere­ich auch leb­haft her und zu. Wer will kann auch im Restau­rant des Opern­haus­es einen Imbiss zu sich nehmen. 

Valencia Stadt der Künste

Auch das Aquar­i­um oder Ozeanum ist sehr beein­druck­end. Die Anlage ist sehr grosszügig gestal­tet und bildet ver­schieden­ste Lebens­bere­iche des Meeres ab. Ins­beson­dere ist dies ein Aus­flug­sort für Fam­i­lien mit Kindern, für welche natür­lich das Del­phi­nar­i­um auch ein High­light ist. Entsprechend geht es zuweilen laut und hek­tisch zu.

Die Marina von Valencia

Rund um das Hafen­beck­en gibt es einiges zu ent­deck­en. Architek­tur, Wasser­sport und Restau­rants machen die Mari­na de Valen­cia zu einem Tre­ff­punkt am Meer. Das augen­fäl­lig­ste Gebäude ist das Veles e Vents. Eine gelun­gene Architek­tur, welche neb­st einem Konz­ert­saal auch ein Restau­rants beherbergt. 

Valencia Veles Vents Marina

Ins­ge­samt haben sich rund um die Mari­na ein gutes Dutzend Restau­rants ange­siedelt, mit mehr oder weniger Meerblick. Am Abend fan­gen auch die Bässe an zu wum­mern. Also wer in Par­tys­tim­mung ist, ist auch am Abend in der Mari­na gut aufge­hoben.

Valencia im April — noch einige Gedanken

Valen­cia, ein Ort, der Besuch­er willkom­men heisst. Valen­cia eignet sich, auch auf­grund der direk­ten Flugverbindung ab Zürich, bestens für eine entspan­nte Auszeit von eini­gen Tagen. Trotz der Unaufgeregth­eit hat Valen­cia doch einiges  zu bieten. Speziell hat mir der Strand von Valen­cia gefall­en, im Beson­deren die Spaziergänge am Abend, das angenehme Kli­ma, die vielfältige Küche, die Wasser­an­lage rund um Haus der Kün­ste und Wis­senschaft. Und natür­lich auch die Möglichkeit sich mit dem Fahrrad auf den gut aus­ge­baut­en Fahrrad­netz bewe­gen zu kön­nen. In diesem Sinne kön­nen wir auch Niz­za als Des­ti­na­tion empfehlen. 

Ähn­liche Beiträge:

Reisevideo Valencia

Valen­cia — entspan­nte Tage in Valen­cia Spanien — was es zu sehen gibt

Wie wir Flüge buchen

Wie wir Hotels buchen

Als Paar reisen

Reiseblog VACANZAS — stilvoll und luxuriös — für Paare und Alleinreisende

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir möcht­en dir gerne die neuesten Blog­beiträge zukom­men lassen 😎

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unser­er

Daten­schutzerk­lärung