Bedruthan Steps -tolle Aussichten auf Meer und Küste

Am kommenden Morgen geht unsere Reise weiter Richtung Marazion. Auf dem Weg dahin besuchen wir aber noch die Bedruthan Steps, ein felsiger Küstenabschnitt, sehr attraktiv. Wir spazieren ein bisschen hin und her, steigen dann die schmale und steile Treppe hinunter bis zum Meeresspiegel. Von hier unten sehen die Klippen noch viel eindrücklicher aus als von oben. Wir schiessen Fotos und geniessen die wunderbaren Naturphänomene. Der Wiederaufstieg von den Bedruthan Steps ist anstrengender als der Abstieg, soviel ist klar.

Bedruthan Steps Cornwall

Weiter Richtung Marazion

Es geht weiter nach Newquay, da finden wir aber nicht viel Attraktives, ausser das ‘the Headland Hotel und Spa’. Es ist wunderschön gelegen und wir genehmigen uns einen nachmittags Kaffee auf der Terrasse mit Lounge Einrichtung. Leider beginnt es zu regnen und wir bedauern, dass wir hinein zügeln müssen. Aber die Innenräume sind auch wunderschön; gut zu wissen.

Marazion – St. Michael Mount

Wir fahren weiter, das letzte Stück nach Marazion, das Hotel ‘Godolphin Arms’; ER meint: das Hotel, das wir nie hätten buchen sollen. SIE: so schlimm war es nun auch wieder nicht. Es liegt schön, mit Sicht auf die Insel St. Michael Mount. Es gibt leider ein paar ‘Issues’, aber ja, ganz nett sonst. Unser erstes Abendessen im hauseigenen Restaurant ist in Ordnung, Fish and Chips, sogar sehr gut. Aber unter dem Strich: das Preis-Leistungsverhältnis stimmt einfach nicht, trotz der schönen Sicht auf St. Michael Mount.

St. MIchael's Mount Marazion Cornwall

Wanderung Portghwarra Beach – Land’s End

Schon ist wieder eine Woche vorbei, es ist Freitag, wir planen unsere nächste Wanderung. Das Wetter ist besser als erwartet. Wir fahren mit unserem Auto über Penzance, Newlyn nach Mousehole. Mousehole ist bezaubernd, wie überraschend. ER kann sich erinnern, über ein hier gelegenes Restaurant gelesen zu haben, the Old Coastguard, und tatsächlich fahren wir dran vorbei. Wir beschliessen auf dem Rückweg zu reservieren. Aber jetzt ist unser Ziel Porthgwarra Beach. Obwohl Land’s End ganz in der Nähe ist, meiden wir es ein wenig. Laut unserem Reiseführer, er spricht eine deutliche Sprache, muss man sich diesen Zirkus nicht unbedingt antun. SIE bedauert es ein wenig, weil sie vor rund dreissig Jahren diesen Ort als sehr eindrücklich in Erinnerung hat. Aber die Zeiten ändern sich. Wir entscheiden uns für eine Wanderung auf dem South West Coast Path von besagtem Porthgwarra Beach Richtung Land’s End. Das ist wunderschön.

Porthgwarra Beach Küste Cornwall
Porthgwarra Beach Cornwall
Porthgwarra Beach Kaffee Cornwall
South West Coast Path Sign

Wir sind wieder einmal Stunden unterwegs. Die Bilder sprechen für sich, leider mit Wolken, die da im Lauf der Zeit kamen. Zurück am Porthgwarra Beach genehmigen wir uns eine kleine Stärkung im sehr herzig geführten Café.

Kulinarik im Old Coastgard in Mousehole

Auf dem Rückweg fahren wir erneut durch Mousehole, so ein herziges Örtchen, und reservieren im Old Coastguard, wie geplant. Es ist erst um 20.45 Uhr möglich, vorher alles voll!! Gutes Zeichen. ER: wir ‘geniessen’ unser Zimmer im Hotel, das wir nie hätten buchen sollen!! und machen uns dann schon bald auf den Weg nach Mousehole

Mousehole Cornwall

Unser Abendessen ist ausgzeichnet, schon fast gewohnheitsmässig gut. Sehr interessante Kombinationen, schön arrangiert, geschmacklich wunderbar, Fischküche vom feinsten. ER kriegt sein erstes GUINESS serviert!! Wir reservieren gleich nochmals für den morgigen Abend.

Küstenwanderung am Cape Cornwall

Wir entscheiden am kommenden Morgen, St. Ives zu besuchen. Die Innenstadt ist per Auto praktisch nicht erreichbar: nachvollziehbar wegen des grossen Touristen Ansturms im Sommer. Für uns ist es aber nicht so ganz nachvollziehbar, hat doch diese Stadt nichts an sich, was uns erfreuen könnte. Wir brechen unseren Plan ab und fahren weiter bis nach Cape Cornwall, parkieren da unser Auto und machen erneut eine Küstenwanderung.

Cape Cornwall

Wir befinden uns in einem Gebiet, wo intensiv Zinn und Kupfer abgebaut wurde, dies bis ca. um die Jahrhundertwende. Die Ruinen der Mienen zeugen von dieser Zeit. Wir wandern los und kreuzen schon bald ein Warnschild, dass man die Trails nicht verlassen soll, wegen Gefahr von Absturz in einen Stollen. Wir durchqueren ein üppiges Tal, die Flora ist einfach unbeschreiblich und lässt sich auch mit der Kamera fast nicht einfangen. Ganz unten im Tal das Bächlein und eine malerische winzige Steinbrücke mit Eisengeländer, die darüberführt. Die Flora ist hier fast mannshoch und so dicht, dass man sich trotz des Trails manchmal fast durchkämpfen muss. Gleich hinter dem Bächlein ein Haus und zwei Esel auf der Weide. Idylle pur. Wir gehen weiter, steigen dann den Trail wieder hoch aus dem Tal hinaus. Noch ein zwei Kilometer und wir drehen wieder um, durchqueren noch einmal dieses idyllische Tal zurück zum Ausgangspunkt Cape Cornwall.

Wanderung Cape Cornwall
Ferienhaus Cape Cornwall
Mine Shaft Wanderung Cornwall
Blumen Cape Cornwall

Senn Cove – attraktiver Surf- und Badeort

Nach dieser zwar nicht allzu langen aber doch recht anstrengenden Wanderung, es war ziemlich heiss und drückend in diesem Tal unten, haben wir Lust auf einen kühlen Drink. Da es nichts anmächeliges im näheren Umkreis hat, fahren wir nach Sennen Cove: ein schöner Badeort mit vielen Surfern.

Sennen Cove Cornwall

Wir genehmigen uns im Pub ein Bierchen, leider gibt es nichts mehr zu essen, aber wenigstens ist der Flüssigkeitsverlust wieder gedeckt. Wir sind beim Aufstieg doch ziemlich ins Schwitzen gekommen. Weiter vorne gibt es aber eine Art Take Away mit Crab Sandwiches. Das ist die Lösung für den Kalorienbedarf. Zufrieden machen wir uns auf den Rückweg, schliesslich steht das zweite Dinner im Old Coastguard an. Wieder ‘delicious’, ‘lovely’, Ausdrücke die ein Einheimischer am liebsten benutzt; einfach köstlich. SIE versucht sich die verschiedenen Kombinationen von Gemüse, Fisch usw. zu merken, um es zu Hause nach zu kochen. Was für eine Illusion!!

Videoclip Rundreise Westküste Cormwall

Reisebericht Rundreise Cornwall – Küstenwanderwege in beeindruckender Umgebung

Unsere Reisedestinationen auf der Rundreise Devon & Cornwall:

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Haben Ihnen unsere Reiseberichte gefallen?

Bestellen Sie unseren Newsletter

Copa de Arbol Beach and Rainforest Resort Osa Peninsula

Newsletter Reiseblog VACANZAS.COM

Mit unserem Newsletter informieren wir periodisch über neu erstellte Reiseberichte.

Es würde uns freuen wenn Sie Teil der Vacanazs-Community werden.

Herzichen Dank für ihre Anmeldung

Pin It on Pinterest

Share This