Verdura Resort Sonnenuntergang Sciacca

Verdura Resort in Sciacca – Fine Dinning im Resort und in Sciacca

von | 01.01.2023 | Italien

Zurück bei unse­rem Miet­wa­gen neh­men wir die Stun­de Fahrt unter die Räder von Agri­gen­te nach Sciac­ca, Ver­du­ra Resort. Es hat nicht viel Ver­kehr, wir schaf­fen den Weg ereig­nis­los und zügig. Wir errei­chen ein rie­si­ges Golf Resort. Ein gan­zes Tal, so scheint es, wur­de dazu ver­wen­det um eine rie­si­ge Anla­ge zu bau­en an Unter­künf­ten, Resort und Golf­platz. Beim Check In wird uns ein Upgrade in ein Zim­mer mit Sea­front Blick ange­bo­ten. Die Zim­mer sind geräu­mig und nett ein­ge­rich­tet. Eine klei­ne Ter­ras­se mit Blick auf s Meer freut uns sehr. Wir ruhen uns etwas aus nach dem doch recht anstren­gen­den Tag. Auf der Ter­ras­se der Gra­ni­ta Bar genies­sen wir dann einen Apé­ro mit Blick auf den Son­nen­un­ter­gang. Das Abend­essen neh­men wir im haus­ei­ge­nen Restau­rant Zaga­ra ein.

Verdura Resort Sciacca

Dinner in Sciacca

Wir machen einen Tag Pau­se, Blog schrei­ben, Fotos aus­wer­ten usw. Für das Abend­essen haben wir schon lan­ge in Sciac­ca reser­viert, und zwar im Ris­tor­an­te La Lam­pa­ra. Goog­le Maps führt uns ziel­ge­nau zu die­sem attrak­ti­ven Fischer­ha­fen. Es hat nicht vie­le Tou­ris­ten, wir spa­zie­ren den Fischer­boo­ten ent­lang und es herrscht doch noch recht Betrieb­sam­keit. Klei­ne Trans­por­ter holen den Fang ab, ein paar Fischer­boo­te legen ab und fah­ren hin­aus. Ein Fischer­ha­fen hat ein­fach etwas spe­zi­el­les an sich, das sehr gefällt.

Sciacca Restaurant la Lampara

Wir erhal­ten einen Tisch auf dem Bal­kon des Restau­rants mit wun­der­vol­lem Blick über den Fischer­ha­fen. Und ja, wen wun­derts, wir genies­sen ein phan­tas­ti­sches Abend­essen mit dem fri­sches­ten Fisch, den man sich nur vor­stel­len kann.

Wanderung entlang des Strandes Eraclea Minoa

Ein Tag Pau­se reicht. Für den fol­gen­den Tag muss wie­der ein Pro­gramm her und etwas Bewe­gung. Wir fin­den einen Strand, nur weni­ge Kilo­me­ter vom Ver­du­ra Resort ent­fernt, und möch­ten mal gemüt­lich an einem Strand ent­lang spa­zie­ren. Das hat­ten wir noch gar nicht bis jetzt. Unser Plan wird zu einem vol­len Erfolg. Der Strand von Era­clea Minoa ist traum­haft schön, sehr sau­ber obwohl nicht unter­hal­ten, also natür­lich sau­ber. Hin­ter dem Strand ist ein Natur­schutz­ge­biet, also wil­des Gebüsch und kein Zugang und kein Durch­kom­men.

Strand Eraclea Minoa Sizilien

Wir sind prak­tisch allei­ne unter­wegs, aus­ser dass es beim Park­platz ein Restau­rant hat, das ein paar Lie­ge­stüh­le ver­mie­tet und dort weni­ge son­nen­hung­ri­ge Tou­ris an der Son­ne bra­ten. Aber lau­fen tut aus­ser uns prak­tisch nie­mand. Ist das schön. Gemüt­lich wan­dern wir den Strand ent­lang, halb im Meer halb im Sand, rauf und dann wie­der zurück. Auf dem Rück­weg haben wir Sicht auf die weis­sen Klip­pen. Genau­so haben wir uns das vor­ge­stellt, ein vol­ler Erfolg. Zurück beim Restau­rant Mit­hos ent­schei­den wir, hier noch einen Lunch ein­zu­neh­men. Es ist gut, man kann sich schon fast drauf ver­las­sen. Man isst hier auch in einem Strand­re­stau­rant, an einem nahe­zu uner­schlos­se­nen Ort ohne viel Infra­struk­tur, ein­fach gut.

Fischküche in Sizilien

Man hat fast den Ein­druck, wie wenn ein biss­chen viel vom Essen und von Restau­rants geschrie­ben wird. Ja das stimmt wahr­schein­lich. Aber die Kuli­na­rik von Sizi­li­en über­zeugt je län­ger je mehr. Das wird wohl eher eine Rei­se mit viel Kuli­na­rik und weni­ger Action und Erleb­nis­sen mit gros­sen Ein­drü­cken. Und ja, so geht es auch am Abend wei­ter. Auch Ver­du­ra Resort hat ein eige­nes Gou­met-Restau­rant, das Ama­re, wel­ches wir schon von zu Hau­se aus reser­viert haben. Fisch und Sea­food vom Feins­ten. The Catch of the day, dies­mal in einem Salz­man­tel gegart, das hat­ten wir zwar schon beob­ach­tet, aber noch nie sel­ber aus­pro­biert. Sen­sa­tio­nell! Ein wür­di­ger Abschluss für den Auf­ent­halt in die­sem Resort.

Am kom­men­den Mor­gen neh­men wir es sehr gemüt­lich, genies­sen noch ein­mal das tol­le Früh­stücks­buf­fet und che­cken dann aus. Die nächs­te Desti­na­ti­on führt uns in die Regi­on Mar­sa­la. Und hier fin­det ihr die Über­sicht zu unse­rer Sizi­li­en Rund­rei­se.

Rei­se­blog VACANZAS – Inspi­rie­ren­de Rei­se­zie­le

Neuste Beiträge

Über VACANZAS
Unser Reiseblog konzentriert sich auf stilvolle und genussreiche Reisen für Paare und Solo-Reisende. Statt eines klassischen Reiseführers bieten wir persönliche Einblicke in unsere individuellen Reiseerlebnisse.

Nimm unsere Berichte als Inspirationsquelle für Deine Reiseplanung. Entdecke mit uns charmante Boutique- und Luxushotels, erstklassige Restaurants und besondere Locations.

Letzte Beiträge zu: Italien
Roadtrip entlang der oberitalienischen Seen

Roadtrip entlang der oberitalienischen Seen

Über den Lukmanierpass ins Tessin Startpunkt meines Roadtrips - Norditalien mit dem Auto - ist Ascona, obwohl ich ihn eigentlich bereits in Ilanz begonnen habe. Um mich dem Stau am Gotthard zu entziehen, entschied ich mich, über den Lukmanierpass ins Tessin zu fahren,...

Cefalu – pittoreskes Touristen Städtchen

Cefalu – pittoreskes Touristen Städtchen

Von Susafa aus wollten wir eigentlich eine Route über die Berg nehmen, aber irgendwie verpassen wir den Weg und landen ‘aus Versehen’ auf der Autobahn. Natürlich hat es ewig keine Ausfahrt, sodass wir unsere Pläne ändern müssen und direkt fahren. Le Calette Cefalu...